U17 unterliegt Kaiserslautern unglücklich


Am vergangenen Sonntag mussten unsere B-Junioren in der Bundesliga Süd/Südwest erneut eine Niederlage einstecken, die vermeidbar gewesen wäre. In der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde unterlag unsere U17 von Trainer Sebastian Schummer gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 0:1.

Die SVE, die durchaus wieder verletzungsbedingt auf einige Spieler verzichten musste, zeigte dabei keine schlechte Leistung. “Es war ein sehr enges und ausgeglichenes Spiel”, sagte Trainer Schummer: “Es war sehr umkämpft, richtig klare Torchancen gab es auf beiden Seiten wenige.” Dennoch spielten die Elversberger Junioren gut mit, legten in der eigenen Defensive eine Menge Konzentration an den Tag und waren dem FCK mindestens ebenbürtig. Dennoch schaffte es der FCK, in der ersten Halbzeit in Führung zu gehen. Nach einer Standardsituation war es Sören Müsel, der den Führungstreffer für die Gäste erzielte (33.).

Unsere Junioren ließen dennoch die Köpfe nicht hängen und versuchten auch in der zweiten Halbzeit noch mal alles, um wieder ranzukommen. Ein paar Möglichkeiten gab es dabei auch noch, allerdings waren sie nicht zwingend genug, um noch den ersehnten Torerfolg herbeizuführen. Am Ende blieb es bei der knappen 0:1-Niederlage, “was super bitter war. Ein Punkt wäre auf jeden Fall verdient gewesen”, sagte Schummer: “Wir haben alles reingehauen, was Einsatz und Kampf angeht.”

Am kommenden Samstag, 14. April, geht es für die U17 mit dem nächsten Auswärtsspiel in der Bundesliga weiter. Dabei ist die SVE um 11.00 Uhr beim Tabellenvierten FSV Mainz 05 zu Gast. Das nächste Heimspiel gehört dann sicherlich zu den Saison-Highlights: Am Samstag, 21. April, empfängt die SVE um 11.00 Uhr den Tabellenführer FC Bayern München in der URSAPHARM-Arena.