U21 bestreitet erstes Heimspiel gegen Homburg II


Erstes Heimspiel für die U21 der SV Elversberg im Kalenderjahr 2018! Am kommenden Sonntag, 11. März, empfängt das Team von Trainer Marco Emich zum 23. Spieltag in der Karlsberg-Liga Saarland den FC Homburg II im Mühlwaldstadion in St. Ingbert. Beginn der Partie ist um 15.00 Uhr.

„Gegen Homburg erwarte ich ein sehr enges, aber mit Sicherheit auch ein sehr interessantes Spiel“, sagt Trainer Emich: „Beide Mannschaften sind sehr offensiv eingestellt. Das Spiel in der Hinrunde war schon von beiden Teams sehr gut.“ In der Partie Ende August gewann die SVE im „kleinen Derby“ auswärts mit 3:1. „Ein verdienter Sieg, aber die Homburger haben sich damals schon gut verkauft“, erinnert sich Emich. Aufsteiger Homburg ist nach einer bisher schwierigen Runde im Kampf um den Ligaverbleib stark ins neue Jahr gestartet. Nach dem 4:1-Erfolg gegen den SV Bübingen konnte die U23 des FCH am vergangenen Wochenende einen 2:1-Sieg gegen den direkten Konkurrenten SG Lebach-Landsweiler feiern und damit auch in der Tabelle auf Rang 13 klettern.

Unsere U21, die erst ein Spiel bestritten hat, wartet zwar noch auf den ersten Sieg im neuen Jahr – aber in den Heimspielen hat sich die SVE bislang immer äußerst stark präsentiert. Bei neun Partien auf eigenem Rasen gab es nur eine Niederlage und acht Siege. „Homburg wird nach dem guten Start jetzt am Sonntag natürlich noch mal nachlegen wollen, aber klar ist, dass wir auch mal noch mal drei Punkte holen wollen“, sagt Emich, der weiterhin auf Lukas Meiser und Brice Dogoui verzichten muss. Nicolas Jobst ist wieder ins Training eingestiegen, ob es bereits für einen Einsatz reicht, entscheidet sich kurzfristig.