U21 empfängt Homburgs Zweite zum „kleinen Derby“


Im Duell der zweiten Mannschaften empfängt die U21 der SV Elversberg an diesem Sonntag, 12. August, die U23 des FC Homburg zum Saarlandliga-Heimspiel. Spielbeginn im Kohlwaldstadion ist um 15.00 Uhr.

„Für die Zuschauer wird es am Sonntag ein sehr interessantes Spiel werden“, ist sich SVE-Trainer Marco Emich sicher: „Ich glaube, dass es eine sehr enge Partie wird.“ Die Homburger haben einen starken Saisonstart hingelegt, aus den ersten drei Spielen sieben Punkte geholt und sind dadurch aktuell Tabellendritter. „Es ist eine Mannschaft, vor der ich wirklich großen Respekt habe“, sagt Emich: „Ich habe sie mir im Spiel gegen den FV Eppelborn angeschaut. Es ist eine sehr gute Mannschaft, die auch immer wieder den ein oder anderen Spieler aus der ersten Mannschaft zur Verstärkung dabei hat. Sie spielen technisch sehr gut, haben eine unheimlich gute Geschwindigkeit und sind insgesamt sehr gefährlich.“ Dennoch bleibt es das Ziel der Elversberger U21, auch in diesem Spiel wieder eine starke Leistung abzurufen und die drei Punkte einzufahren.

Dabei werden weiterhin die verletzten Alonzo Clarke (Muskelfaserriss), Brice Dogoui (Kniescheibenbruch) und Marten Seiler (Sprunggelenk-Probleme) fehlen, David Häbel kann krankheitsbedingt nicht mitwirken. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Jackson Courtney, der zurzeit noch Probleme im Oberschenkel hat.