U21 erwartet „heißen Kampf“ beim FV Schwalbach


Nachdem die U21 der SV Elversberg in den vergangenen drei Spielen in der Karlsberg-Liga Saarland denkbar knappe Niederlagen mit je einem Tor Unterschied einstecken musste, will das Team von Trainer Marco Emich am morgigen Donnerstag, 29. März, die Wende einleiten. Dabei tritt die Elversberger Zweite um 19.00 Uhr im Auswärtsspiel beim FV Schwalbach an.

Der Gastgeber liegt aktuell auf Tabellenplatz 13 – der Abstand auf die Abstiegsplätze ist nicht allzu hoch, aber dafür konnte Schwalbach seit der Winterpause schon einige Punkte im Kampf um den Ligaverbleib einfahren. Nach drei Siegen und einem Unentschieden in 2018 setzte es lediglich am letzten Wochenende beim Tabellenzweiten SpVgg Quierschied eine Niederlage (2:4). „Trotzdem haben sie dort ein richtig gutes Spiel gemacht“, sagt Marco Emich: „Schwalbach hat zurzeit Aufwind, uns wird daher morgen ein ganz schweres Spiel und ein heißer Kampf erwarten. Wir müssen richtig dagegen halten, schauen, dass wir unsere Zweikämpfe gewinnen und uns dort gut präsentieren.“ Fehlen werden dabei weiterhin die verletzten Lukas Meiser, Brice Dogoui und Fernando Carl.

Nach der Partie gegen Schwalbach bleibt der U21 dann nicht viel Zeit, um zu verschnaufen und die Feiertage zu genießen. Bereits am kommenden Montag, 02. April, steht das nächste Auswärtsspiel an, wenn die SVE um 15.00 Uhr bei den Sportfreunden Köllerbach im Stadion an der Burg antritt. Ähnlich wie Schwalbach konnten auch die Köllerbacher die ersten Spiele im neuen Jahr sehr erfolgreich bestreiten. Abgesehen von der 0:2-Pleite zum Jahresauftakt bei Borussia Neunkirchen blieb Köllerbach als Tabellensiebter bislang ohne Niederlage und holte in den weiteren vier Spielen zehn Punkte.