U21 tritt erneut gegen einen Aufsteiger an


Nachdem die U21 der SV Elversberg vergangene Woche beim Saarlandliga-Neuling FC Rastpfuhl zu Gast war, steht an diesem Wochenende für das Team von Trainer Marco Emich das zweite Spiel in Folge gegen einen Aufsteiger an. Am kommenden Sonntag, 26. August, empfängt die Elversberger U21 die SF Rehlingen-Fremersdorf zum Heimspiel im Kohlwaldstadion in Landsweiler-Reden, Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

„Zu Saisonbeginn gegen Aufsteiger zu spielen, kann wegen der Euphorie der Mannschaften durchaus schwierig sein. Die Erfahrung haben wie ja jetzt schon gemacht“, sagt Emich und erinnert dabei an das vergangene Wochenende, als seine Mannschaft gegen den FC Rastpfuhl in der Nachspielzeit noch das Gegentor zum 2:2-Endstand hinnehmen musste. „Außerdem spielt Rehlingen bisher eine gute Saison, letzte Woche haben sie noch den FV Eppelborn geschlagen“, warnt Emich.

Nichtsdestotrotz will er mit seiner Mannschaft im Heimspiel gegen den Tabellenzehnten überzeugen, „ich denke, dass wir leichter Favorit sind. Dieser Rolle wollen wir gerecht werden“, sagt Emich: „Wir wollen zuhause unsere Stärken ausspielen und – auch wenn es nicht leicht wird – das Spiel gewinnen, um in der Spitzengruppe der Liga dabei zu bleiben.“ Im Elversberger Kader werden dabei weiterhin die verletzten Brice Dogoui und Marten Seiler fehlen, ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Torhüter Leon Thomé (Entzündung am Bein).