U21 und Quierschied teilen die Punkte


Nach einem spielfreien Wochenende wollte unsere U21 am 16. Spieltag der Saarlandliga im Nachbarschaftsduell gegen die SpVgg Quierschied die Tabellenführung zurückerobern. In einem intensiven, teils kuriosen Spiel hieß es am Ende zwar 0:0 – dennoch belegt das Team von Trainer Marco Emich nach der Partie punktgleich mit den Sportfreunden Köllerbach wieder den ersten Tabellenplatz.

IMG_7998Es war kalt und stürmig im Kohlwaldstadion in Landsweiler. Gut erholt und mit frischen Kräften startete die SVE auch mit Unterstützung aus der ersten Mannschaft in die Partie. Gegen eine individuell stark besetzte Mannschaft aus Quierschied ergänzten Luca Blaß, Israel Suero Fernández, Kai Merk, Moritz Koch und der sich noch im Aufbau befindliche Benno Mohr unsere U21. Beide Teams tasteten sich gründlich ab, wobei unser Team mehr den Zug zum Tor suchte. Quierschied verschob gekonnt und stellte die Gegenspieler früh zu – Marco Emichs Mannschaft erspielte sich trotzdem unzählige Torchancen. Eine äußerst kuriose Szene ereignete sich dann jedoch unmittelbar vor der Pause: Eine Flanke der Elversberger segelte durch die Hände von Quierschieds Torwart und wurde dann zur Führung eingeschossen. Eigentlich ein klarer Treffer, den der Schiedsrichter mit seinem verfrühten Pausenpfiff allerdings nahm, weil er annahm, dass der Torwart den Ball gefangen hatte. Trotz der Proteste auf Elversberger Seite und Entschuldigung des Unparteiischen konnte der Treffer folglich nicht mehr gezählt werden.

„Sicherlich hätten wir am heutigen Tag einen Treffer verdient gehabt. Aber es gibt im Fußball einfach diese Spiele, in denen kein Ball rein will“, erklärte Emich auch im Hinblick auf einige Pfosten-und Lattentreffer. Hinzu kam der Torwart von Quierschied, der eine zugegebenermaßen bärenstarke Leistung zeigte und den Punkt für sein Team festhielt. „Auch die Szene unmittelbar vor der Halbzeit war dabei nur der Gipfel dieses unglücklichen Spiels – also kein Vorwurf an den Schiedsrichter und an meine Mannschaft“, bilanzierte Trainer Emich nach dem Spiel fair. Der wiedererlangte Tabellenplatz eins dürfte aber über dieses Spiel hinwegtrösten.

Am kommenden Samstag, 03. November, wartet bereits das nächste heiße Spiel auf unsere U21 – um 16.00 Uhr trifft das Team dann auswärts auf den FV Eppelborn.