U21 verliert in Unterzahl – Montag gegen Köllerbach


Eine bittere Niederlage, die unsere U21 in der Karlsberg-Liga Saarland am Donnerstagabend einstecken musste. Im Auswärtsspiel beim FV Schwalbach verlor unsere Zweite von Trainer Marco Emich in Unterzahl mit 0:5 – ein Ergebnis, das sich deutlicher liest, als es der Spielverlauf war.

„Wir waren in der ersten Halbzeit eigentlich die bessere Mannschaft“, sagte Emich: „Trotzdem haben wir uns da leider schon zwei Gegentore gefangen, und im Grunde waren das in der ersten Hälfte auch die beiden einzigen gefährlichen Situationen der Schwalbacher in Richtung unseres Tores.“ Felix Martin brachte den Gastgeber nach Unachtsamkeiten der Elversberger mit seinem Doppelpack (23./37.) in Führung und stellte damit die Kräfteverhältnisse auf den Kopf. Zu allem Überfluss musste dann kurz vor dem Pausenpfiff dann noch Julian Schauer mit einer Roten Karte vom Platz (43.) – die SVE war eine komplette Halbzeit in Unterzahl. „In Unterzahl war es für uns dann natürlich schwer, trotzdem haben wir noch mal alles versucht, um ranzukommen“, sagte Emich: „Wir hatten auch weiterhin mehr Ballbesitz als Schwalbach, haben uns dann aber noch drei Konter einfangen.“ Yannick Warken (53.) und Yannick Nonnweiler (64./83.) schraubten das Ergebnis für den FV Schwalbach auf 5:0 in die Höhe. „Das Ergebnis war am Schluss schon etwas ärgerlich und enttäuschend“, meinte Trainer Emich.

Für ihn und sein Trainerteam gilt es nun, die Mannschaft schnell wieder aufzurichten. Denn in wenigen Tagen steht bereits die nächste Herausforderung in der Karlsberg-Liga Saarland an. Am Montag, 02. April, ist unsere U21 im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Köllerbach zu Gast. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Die Köllerbacher liegen als Tabellenachter zwei Plätze vor der SVE. „Uns erwartet eine sehr spielstarke und erfahrene Mannschaft. Das wird am Montag eine schwere Aufgabe“, sagt Emich: „Aber wir müssen jetzt schauen, dass wir den Jungs so schnell wie möglich noch mal Selbstvertrauen geben. Dann werden wir sicherlich auch noch mal unsere Punkte holen.“