Drei Punkte zum Rückrunden-Auftakt


A48H1291

Unsere Elv ist erfolgreich in die Rückrunde der Regionalliga-Saison 2019/2020 gestartet! Im Auswärtsspiel am Samstag gewann unser Team von Trainer Horst Steffen beim FC Gießen mit 3:2 (1:1) und konnte damit die drei Punkte mit nach Elversberg bringen. Ein Sieg, der aber gleichzeitig ein hartes Stück Arbeit bedeutet hatte.

Über das spielfreie Wochenende hatten sich alle zuvor angeschlagenen Spieler wieder erholt – Trainer Steffen konnte also wieder (bis auf die Langzeitverletzten) auf gesamten Kader zurückgreifen und schickte in Gießen schließlich die Start-Elv ins Rennen, die auch in der vorherigen Liga-Partie in Alzenau gespielt hatte.

A48H0949Schleppende erste Halbzeit

Im Gießener Waldstadion tat sich unsere Mannschaft allerdings erstmal richtig schwer. Unsere Elv hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz und machte somit das Spiel, allerdings schaffte es unser Team vorerst nicht, seine Stärken der vorherigen Wochen auf den Platz zu bringen. Die sonst so starke Laufleistung war am Samstag schwerfälliger, die Zweikämpfe nicht zwingend genug. So schaffte es die Elv von der Kaiserlinde in der ersten Halbzeit nur selten, gefährlich vor das Gießener Tor zu kommen. Zwei Chancen hatte Del-Angelo Williams, einmal in der 8. Spielminute, als unser Stürmer auch das Tor traf, der Treffer aber wegen einer knappen Abseitsstellung nicht zählte, und einmal in der 20. Minute, als sein Distanzschuss knapp über das FCG-Tor strich.

Auch wenn das Spiel unserer Elv in der Anfangsphase wenig ansehnlich war – Gießen trat erstmal gar nicht in Erscheinung. Umso überraschender gelang dem Gastgeber in der 22. Minute der Führungstreffer. Nach einem hohen Ball nach vorne enteilte Noah Michel unserer Abwehr und tippte aus kurzer Distanz und spitzem Winkel den Ball ins lange Eck zum 1:0. Aber die Antwort unserer Mannschaft kam schnell. Nur wenige Minuten später schlug Israel Suero Fernández eine Flanke in den Gießener Strafraum, wo Sinan Tekerci zu Boden gedrückt wurde. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt, Manuel Feil schnappte sich direkt den Ball und verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:1-Ausgleich (29.). In der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte war dann noch mal der Gastgeber und Aufsteiger am Zug. Erst scheiterte Cem Kara nach einem scharfen Pass in die Spitze im direkten Duell an Frank Lehmann, der mit der Fußspitze den Abschluss des Gießeners abblockte (35.). Dann gab es Minuten vor dem Pausenpfiff noch einen Hand-Elfmeter für den FC Gießen, den Timo Cecen allerdings an den linken Pfosten setzte (43.). Direkt im Anschluss hatte unsere Elv noch eine Tormöglichkeit, als Fabian Baumgärtel nach dem Zuspiel von Manuel Feil aus 15 Metern fest abzog, aber ebenfalls das Tor verpasste (44.). So blieb es zur Pause nach einem mäßigen Auftritt beim 1:1.

A48H1045Feils Triple sorgt für den Auswärtssieg

Zur zweiten Hälfte nahm Trainer Horst Steffen einige Veränderungen vor, stellte in der Offensive auf dem Platz leicht, aber effektiv um und wechselte in der Abwehrkette Robin Fellhauer für Mike Eglseder ein (46.). Das SVE-Spiel war nach dem Seitenwechsel auch etwas besser als in der ersten Halbzeit. Auch die Führung in Gießen gelang unserer Mannschaft dann schnell. Nach einem Angriff über links lief Sinan Tekerci in den Strafraum ein, wurde nach dem Zuspiel von Feil mitten im Lauf ein weiteres Mal zu Fall gebracht und holte so den nächsten Elfmeter raus. Wieder trat Manuel Feil an, und wieder verwandelte er ganz unaufgeregt – mit dem 2:1 hatte unsere Elv das Spiel gedreht (48.). Mittlerweile lief es auch etwas flüssiger auf dem Platz. Keine zehn Minuten nach dem Führungstreffer spielte Luca Dürholtz den weiten Ball nach vorne auf Lukas Kohler, der ins Zentrum ablegte. Dort schob Suero die Kugel auf Manuel Feil weiter, der noch ein paar Schritte machte und dann halbrechts aus kurzer Distanz an FCG-Keeper Frederic Löhe vorbei zum 3:1 einschob (56.). Doch trotz dieses guten Starts in die zweite Halbzeit kehrte im Anschluss keine Ruhe ein – im Gegenteil. Gießen kämpfte und kam noch mal zurück. In der 63. Minute legte der Gastgeber einen Konter auf den Platz, der kurz zuvor eingewechselte Dimitrios Ferfelis schloss aus halbrechter Position kurz hinter der Strafraumgrenze ab – Frank Lehmann kam zwar noch leicht an den Ball ran, trotzdem senkte sich die Kugel noch hinter ihm ins Tor zum 2:3-Anschlusstreffer.

Die Spannung war wieder da im Waldstadion – und in der letzten halben Stunde heizte sich auch die Stimmung noch mal auf. Erst musste Gießens Ricardo Antonaci nach einem wiederholten Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz (72.), wenig später erwischte es aus dem gleichen Grund auch unseren Kapitän Luca Dürholtz (76.). Dass die Partie mit Zehn gegen Zehn zu Ende gebracht werden sollte, schien dem FC Gießen aber nicht zu reichen. Nachdem die Gießener Bank dem Schiedsrichter viel zu deutlich und beinahe mehr als verbal die Meinung gesagt hatte, wurde noch deren Torwart-Trainer mit Rot auf die Tribüne geschickt. Bei den ganzen Turbulenzen wurde trotzdem noch Fußball gespielt – zwischenzeitlich wechselte Horst Steffen noch mal und brachte Thomas Gösweiner (68./für Williams) und Theo Politakis (81./für Suero). In den Schlussminuten hätte unsere Elv auch für Ruhe sorgen können, Feil und Gösweiner verpassten es aber, ihre Chancen in einen vierten SVE-Treffer umzumünzen. So blieb es bis zum Schluss spannend, Gießen versuchte teils mit hohen Bällen ihre großgewachsenen Spieler zu bedienen, kam aber ebenfalls nicht mehr entscheidend vor unser Tor. Auch wenn es unterm Strich ein hartes Stück Arbeit und ein ausbaufähiger Auftritt war, konnte unsere Elv die drei Punkte mit ins Saarland bringen und einen erfolgreichen Rückrunden-Auftakt feiern.

Am kommenden Wochenende steht nun das letzte Heimspiel für dieses Kalenderjahr an. Am Samstag, 30. November, empfängt unsere Elv dabei den SSV Ulm 1846 Fußball in der heimischen URSAPHARM-Arena, das Spiel beginnt um 14.00 Uhr.