Eine Runde weiter! Unsere Elv steht im Halbfinale


Das Ziel „Titelverteidigung“ ist weiter fest im Blick! Am Mittwochabend hat unsere Elv im Saarlandpokal-Viertelfinale gegen den Oberligisten FSV Jägersburg mit 7:0 (5:0) gewonnen und somit den Einzug ins Halbfinale souverän geschafft.

Im Vergleich zum vorangegangenen Regionalliga-Spiel gegen den FSV Frankfurt (5:0) änderte Trainer Horst Steffen seine Start-Elv nur auf wenigen Positionen – Dominik Draband, Aldin Skenderovic und Gaetan Krebs standen anstelle von Frank Lehmann, Leandro Grech und Patryk Dragon von Beginn an auf dem Platz.

A48H0379Fünf Tore in 15 Minuten

In dieser Konstellation ging die Elv von der Kaiserlinde die Viertelfinal-Aufgabe im Alois-Omlor-Sportpark von Beginn an konzentriert an. Unser Team drückte Jägersburg direkt in die eigene Hälfte, suchte den Weg zum Tor, um die schnelle Führung zu erzielen, und erspielte sich früh die ersten Chancen. Der FSV kam hingegen seltener zum Zug, war aber offensichtlich nicht weniger motiviert, einen guten Auftritt hinzulegen. So tauchte nach einer knappen Viertelstunde FSV-Spieler Ward Hasan vorm SVE-Tor auf, zog von rechts flach ab, der Ball ging aber daneben ins Toraus. Nach dem guten Abschluss der Gastgeber platzte dann auch der Knoten bei unserer Elv: In der 17. Minute spielte Manuel Feil eine präzise Flanke von rechts in den Strafraum, Kevin Koffi nahm mit dem Rücken zum Tor an und legte einen sauberen und sehenswerten Fallrückzieher hin – die 1:0-Führung! Nur drei Minuten später legte unser Team nach: Nach einem Eckball von Feil wurde die Kugel bis auf die linke Seite zu Lukas Kohler durchgereicht, der zog flach ab und vollendete zum 2:0 (20.). Kurz darauf ließ unsere Mannschaft das 3:0 folgen, als Israel Suero Fernandez einen schönen Pass auf Koffi spielte, der die Jägersburger Abwehrkette stehen ließ und allein vorm Torwart cool blieb (23.). Nach einer halben Stunde legte Kohler seinen zweiten Treffer des Abends nach einem Eckball nach. Wieder war es Manuel Feil, der den Ball reinbrachte, Mike Eglseder scheiterte noch mit seinem Kopfball-Versuch, aber die Kugel landete bei Lucky, der den Ball mit einer schönen Fluglinie über FSV-Keeper Oliver Habelitz im Tor versenkte (30.). Als Manuel Feil dann wiederum wenige Minuten später einen von Suero Fernandez herausgeholten Foul-Elfmeter zum 5:0 verwandelte (33.), war die Partie im Prinzip entschieden.

A48H0509Umso erwähnenswerter ist es, dass sich Jägersburg in den zweiten 45 Minuten nicht hängen ließ und weiter um jeden Ball kämpfte. Unsere Mannschaft, bei der zu Beginn der zweiten Halbzeit Tim Steinmetz und Julius Perstaller (für Nils Winter und Kevin Koffi) sowie wenig später Patryk Dragon (für Mike Eglseder) aufs Feld geschickt wurden, behielt weiterhin die Spielkontrolle und hatte mehrere hochkarätige Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Aber die Fans mussten sich nach der torreichen ersten Halbzeit etwas gedulden, bis der Ball wieder im Netz zappelte. In der 84. Minute wurde Israel Suero Fernandez erneut im FSV-Strafraum zu Fall gebracht, diesmal trat der eingewechselte Julius Perstaller zum Strafstoß an und verwandelte locker zum 6:0 (84.). Den Schlusspunkt am Abend setzte kurz vor Abpfiff Lukas Kohler, der den Ball nach einer Flanke von außen per Volleyschuss im Tor unterbrachte und damit seinen Hattrick gegen den FSV perfekt machte (89.).

Auslosung am Samstag

Auf welchen Gegner die SVE im Halbfinale um den Saarlandpokal treffen wird, steht schon bald fest. Die Auslosung findet am kommenden Samstag, 06. April, um 14.45 Uhr statt, in der Halbzeitpause des Spiels von Borussia Neunkirchen gegen den FC Homburg II. Im Lostopf sind neben unserer Elv noch der 1. FC Saarbrücken (Viertelfinale: 2:0 gegen Röchling Völklingen), der SV Saar 05 (3:0 gegen die FSG Bous) und Borussia Neunkirchen (3:2 gegen den SV Altstadt).