Knapper Sieg im Spitzenspiel


Die FrauenElv hat in der Regionalliga Südwest einen immens wichtigen Auswärtssieg feiert.
Im Spitzenspiel zweier Topmannschaften, die beide direkte Verfolger des Spitzenreiters 1. FFC Niederkirchen sind, setzte sich die Mannschaft von Trainer Kai Klankert am Mittwochabend beim TSV Schott Mainz mit 1:0 (0:0) und kletterte dadurch auf den zweiten Tabellenplatz. „Das war eine große Energieleistung. Wie sich die Mannschaft in das Spiel reingearbeitet hat, war überragend“, sagt Klankert. Schott-Trainer Marcello Muzio sah „beste Werbung für den Frauenfußball“ und „ein Regionalliga-Spiel auf höchstem Niveau“, das ein Unentschieden als Ergebnis verdient gehabt hätte.

Der TSV Schott startete mit einem Höllentempo in die Partie, weil sich die FrauenElv nach zweieinhalb spielfreien Wochen sichtlich schwer tat. Mit jeder Minute in diesem intensiv geführten Spiel kam die Mannschaft jedoch besser zurecht. Die erste große Chance der Partie hatte dann auch der Gast aus dem Saarland, nach einem Eckball und Kopfball von Celine Wagner verpasste Lisa Mayer die Führung nur knapp. Der TSV Schott hatte ebenfalls eine Riesenchance, die Torfrau Nadine Winckler zunichte machte.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild mehr und mehr, was sich auch zum Ende der ersten Hälfte schon andeutete. Die ohnehin stabile Defensive der FrauenElv stand nun noch kompakter, die Angriffe wurden immer gefährlicher. Karen Hager etwa verpasste im Fünfmeterraum die Führung nur knapp, diese besorgte dann Lisa Mayer nach einem Eckball von Lea Grünnagel (67. Minute). In der Folge waren die Gäste dem 2:0 und der Entscheidung näher, als Mainz dem Ausgleich. Die eingewechselte Lena Wind verpasste das 2:0 kurz vor dem Ende nur um Haaresbreite. In der letzten Szene des Spiels hatte dann der TSV Schott nochmal eine Riesenchance zum Ausgleich, nach einem langen Ball in den Sechzehner kamen zwei reingestartete Mainzerinnen aber nicht mehr heran.

Für die FrauenElv geht es bereits an diesem Sonntag, 20. Oktober, weiter. Um 13 Uhr ist die Mannschaft beim TuS Wörrstadt zu Gast.