MädchenElv gewinnt mit 3:1


Einen 3:1(1:1)-Arbeitssieg fuhren die Mädels der SV Elversberg am vergangenen Samstag gegen die Jungs der SG SG Hassel II ein.

Von Beginn an dominierte die MädchenElv das Spiel und schnürte die Gäste in deren Hälfte ein. Zwei aberkannte Abseitstore durch Ronja Frank verhinderten zu diesem Zeitpunkt die Führung der Heimmannschaft. Und ohne überhaupt selbst auf das Elversberger Tor geschossen zu haben, ging die SG SG Hassel nach einem langen Befreiungsschlag, Unstimmigkeiten in der Elversberger Defensive und einem daraus folgenden Eigentor mit 0:1 in Führung.

Die SVE ließ sich jedoch nicht beirren. Viola Imeraj eroberte im Mittelfeld den Ball, schickte Emma Wagner über die rechte Seite auf die Reise, den folgenden Querpass verwandelte Ronja Frank zum verdienten 1:1-Ausgleich (30.).

Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer den gleichen Spielverlauf – Elversberg weiterhin mit Druck auf das gegnerische Tor. In der 41. Minute bediente Emma Junold bei ihrem Startelf-Comeback Emma Wagner mustergültig, die zur 2:1-Führung einschob.

Nach einer Stunde dann die Entscheidung, als erneut Emma Wagner mit ihrer dritten Torbeteiligung übe rechts durch war und Katharina Schmitt die Hereingabe zum 3:1 vollendete.

Alles in allem ein hochverdienter 3:1-Sieg der MädchenElv, welche über die gesamte Spieldauer keinen Torschuss der SG SG Hassel II zuließ und am Ende über drei Punkte jubeln konnte.

Nach fünf Spieltagen rangieren die Mädels der SVE mit neun Punkten auf Platz 5 der Tabelle. Am kommenden Samstag gastiert die MädchenElv um 15.00 Uhr beim punktverlustfreien Tabellendritten SG SV Blickweiler in Blieskastel.