Mit Selbstvertrauen ins Heimspiel gegen Freiburg


Der jüngste 2:1-Auswärtssieg gegen den SSV Ulm hat noch mal Selbstvertrauen gegeben – und dieses Gefühl will die SV Elversberg jetzt auch mit in die nächste Aufgabe nehmen. An diesem Samstag, 10. August, empfängt das Team von Trainer Horst Steffen zum 3. Spieltag dieser Regionalliga-Saison den SC Freiburg II, der Anstoß in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde erfolgt um 14.00 Uhr.

A48H0746„Wir hatten eine gute Trainingswoche, die Mannschaft war sehr engagiert und konzentriert“, sagt Trainer Steffen: „Der Sieg in Ulm hat uns gut getan. Es ist wichtig, dass wir uns gegenseitig pushen, und das war unter der Woche bei der Mannschaft auch zu erkennen. Dementsprechend bin ich optimistisch, dass wir das auch so in das Spiel einbringen.“ Das wird auch nötig sein, denn mit der Freiburger U23 kommt eine „sehr spielstarke Mannschaft“ ins Saarland, wie Horst Steffen sagt.

Dass der Gegner bislang noch keine Punkte einfahren konnte, spiegelt nicht wirklich die Stärke der Freiburger wider. „Ich habe beide Spiele gesehen – und Freiburg muss beide Spiele nicht verlieren. Gegen Offenbach haben sie schon sehr spielstark agiert und wenig zugelassen. Dass dann in der 95. Minute der gegnerische Ball, der als Flanke gedacht war, hinten ins Tor reinfällt, war sehr unglücklich“, sagt Horst Steffen. Gegen Freiburg wird der Trainer neben Oliver Stang auch auf Nils Winter verzichten müssen. Der Verteidiger hat sich im heutigen Training verletzt, die Diagnose steht allerdings noch aus.