Pokal: Achtelfinale nach Sieg in Bischmisheim


A48H5649

Unsere Elv hat am Mittwoch die fünfte Runde im Saarlandpokal überstanden. Beim Saarlandligisten FV Bischmisheim siegte unser Team von Trainer Horst Steffen am Abend mit 4:0 (1:0).

Unser Team musste dabei kurzfristig auch auf Torhüter Eric Gründemann verzichten, der krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte. Und so stand wie auch in der Regionalliga Frank Lehmann zwischen den Pfosten. Auf dem Feld kamen zum Teil Spieler zum Einsatz, die in der Liga zuletzt seltener zum Zug kamen – in der Start-Elv standen demnach Tim Steinmetz, Robin Fellhauer, Oliver Oschkenat, Theodoros Politakis, Manuel Feil und Thomas Gösweiner sowie Mirza Mustafic, Nils Winter, Benno Mohr und Kai Merk.

A48H5694Spiel auf ein Tor, aber nur ein Treffer

In der Bischmisheimer Rehbock-Arena entwickelte sich schnell das erwartete Spiel. Der Gastgeber stellte sich hinten rein, unsere Elv zeigte sich dominanter und suchte vom Anpfiff an den Weg zum Tor. Dadurch kamen zu keinem Moment wirkliche Bedenken auf, nichtsdestotrotz gelang unserer Mannschaft in der ersten Halbzeit nur ein Treffer. In der 25. Minute zog Manuel Feil von der rechten Seite in den gegnerischen Strafraum rein und konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Der Schiedsrichter gab Elfmeter, Feil trat selbst an und verwandelte souverän zum 1:0 für unsere Elv. Ein schmeichelhaftes Zwischenergebnis zur Pause – unsere Elv hatte deutlich mehr Chancen und kam phasenweise im Minutentakt zum Abschluss. Kai Merk und Thomas Gösweiner versuchten es häufiger mit einem Kopfball, Mirza Mustafic mehrfach mit Abschlüssen aus der zweiten Reihe, aber der Ball schlug immer neben dem Bischmisheimer Kasten ein. So blieb es durch die ausbaufähige Chancenverwertung erstmal knapp.

A48H5825Ruppiges Spiel in Hälfte zwei

Zur zweiten Halbzeit nahm unser Trainer einen Wechsel vor und schicke Israel Suero Fernández für Manuel Feil ins Spiel. Unser Spanier stand auch noch zwei Mal im Fokus des Geschehens, erstmal ging es aber mit Thomas Gösweiner weiter. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff eroberte unsere Elv den Ball in der Bischmisheimer Hälfte, steckte ihn über ein paar schnelle Stationen durch zu Gösweiner, der halblinks aus kurzer Distanz das 2:0 erzielte (56.). Wenige Minuten später ging es dann mit Suero weiter – erstmal im positiven Sinne: In der 62. Minute gab es einen erneuten Foul-Elfmeter für unser Team, Isra trat an und erhöhte problemlos auf 3:0. Kurz darauf kam dann aber die negative Nachricht. Nach einem Foul musste Suero etwas länger behandelt werden und konnte schließlich nicht weiterspielen. In der 70. Minute wurde für ihn Lukas Kohler eingewechselt, zuvor war bereits Torben Rehfeldt für Oliver Oschkenat ins Spiel gekommen (58.). Allgemein wurde die Partie in der zweiten Halbzeit deutlich ruppiger. Das Spiel musste häufiger unterbrochen werden, weitere ernsthafte Verletzungen blieben aber glücklicherweise aus. Und unsere Elv versuchte dennoch, spielerisch die Lösung zu finden. Kurz vor Spielende gelang dadurch auch noch ein weiterer Treffer, als Benno Mohr über die rechte Seite in den Strafraum zog, seine Gegenspieler und den gegnerischen Keeper austanzte und schließlich zum 4:0-Endstand einschob (81.). Unterm Strich ein verdienter Sieg, der durchaus deutlicher hätte ausfallen müssen.

Nach dem erfolgreichen Einzug ins Achtelfinale geht es für unsere Elv nun in der Regionalliga mit einem schwierigen Auswärtsspiel weiter. Am Samstag, 26. Oktober, tritt unser Team um 14.00 Uhr beim 1. FSV Mainz 05 II im Bruchwegstadion an.