Remis in Köllerbach – Heimspiel gegen Neunkirchen


Nachdem der Restrunden-Auftakt unserer U21 gegen die SF Rehlingen-Fremersdorf vor einer Woche witterungsbedingt abgesagt werden musste, war das Auswärtsspiel gegen die SF Köllerbach am Mittwochabend der Pflichtspiel-Auftakt unserer Zweiten von Trainer Marco Emich. Das Saarlandliga-Topduell zweier Meisterschaftskandidaten glich dabei einer verrückten Achterbahnfahrt – am Ende teilten sich die Teams beim 3:3 die Punkte. Jetzt steht für unsere U21 am Sonntag das erste Heimspiel 2019 gegen Borussia Neunkirchen an.

3:3 auswärts gegen Köllerbach

Am Mittwochabend sah es im Stadion an der Burg in Köllerbach lange Zeit nach einer klaren Angelegenheit aus. Unsere U21 machte das Spiel und zeigte eine gute Leistung – in der 24. Minute ging unser Team folgerichtig in Führung, als Muhamed Alawie eine Flanke von Mike Scharwath zum 1:0 verwerten konnte. Im Anschluss hatte unsere Zweite mehrere Möglichkeiten, die Führung auszubauen – unter anderem durch Vorlagengeber Scharwath (35.) oder den Foul-Elfmeter von Alawie, den Köllerbachs Torwart Sascha Segarra-Gil aber parieren konnte (57.).

Dass die Chancen nicht genutzt wurden, rächte sich im Laufe der zweiten Halbzeit. Nach einer guten Stunde drehten die Sportfreunde Köllerbach auf – und das Spiel. Durch einen Doppelpack von Routinier Mike Seewald (65./68.) und das Elfmeter-Tor von Yannick Nonnweiler (75.) stand es plötzlich 3:1 für die Gastgeber. Doch unsere U21 steckte den Schock gut weg! In einer turbulenten Schlussphase schaffte unsere Mannschaft noch mal das Comeback und schlug im Kampf gegen Köllerbach und die Zeit zurück – zunächst brachte Mike Scharwath die U21 mit seinem Tor noch mal auf 2:3 ran (80.). Und nur wenige Momente später legte Alawie seinen zweiten Treffer des Abends nach und glich zum 3:3 aus (82.). „Es war wirklich extrem spannend und intensiv“, sagte Emich: „Ein hochklassiges Saarlandliga-Spiel von beiden Mannschaften. Das Ergebnis war am Ende gerecht, mit dem Punkt können wir gut leben.“

Erstes Heimspiel gegen Neunkirchen

Nach dem Unentschieden im Spitzenspiel steht für die U21 nun das erste Saarlandliga-Heimspiel 2019 auf dem Plan. Dabei empfängt die Elversberger Zweite an diesem Sonntag, 17. März, Borussia Neunkirchen. Da das Kohlwaldstadion als eigentliche Spielstätte der U21 witterungsbedingt gesperrt ist, wird das Heimspiel gegen Neunkirchen auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde in Elversberg ausgetragen. Auch die Anstoßzeit wurde etwas nach vorne verlegt; die Partie beginnt um 14.30 Uhr.

Was das Sportliche anbelangt, erwartet Trainer Emich wieder ein Spiel, „das für die Zuschauer sehr interessant werden könnte. Es wird mit Sicherheit eng zugehen, ähnlich wie am Mittwoch gegen Köllerbach.“ Neunkirchen ist zwar „nur“ Tabellenachter, dennoch hat Emich großen Respekt vor dem Gegner. „Die Borussia hat einige erfahrene und gestandene Spieler. Wenn sie alle Leute an Bord haben, gehört Neunkirchen auch zu den Top-Fünf-Mannschaften der Liga“, sagt er: „Bisher sind sie unter anderem auch aufgrund von Verletzungsproblemen etwas hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Neunkirchen will jetzt sicher noch den einen oder anderen Platz in der Tabelle gutmachen und weiter nach vorne kommen. Es wird für uns also ein sehr schwieriges Spiel, aber wir wollen natürlich versuchen, mit einem Heimsieg die Tabellenführung zu festigen.“ Dabei wird lediglich Steffen Bohl weiterhin fehlen, alle anderen Spieler sind nach jetzigem Stand fit.