U21 dreht Rückstand in Eisbachtal


Was für ein Comeback! Unsere U21 hat am Samstag im Oberliga-Auswärtsspiel gegen die Sportfreunde Eisbachtal bereits mit 0:2 zurückgelegen – und nach einer starken Willensleistung dann das Spiel gedreht. Am Ende konnte unsere Zweite von Trainer Marco Emich die Rückreise durch den 4:2-Sieg mit drei Punkten antreten. Es war der dritte Sieg im dritten Saisonspiel.

„Die Mentalität der Jungs ist einfach klasse“, lobte Trainer Emich später: „Sie haben wirklich eine gute Moral gezeigt.“ Denn den besseren Start erwischte erstmal der Gegner. Eisbachtal war in den Anfangsminuten besser im Spiel und konnte direkt die ersten beiden Tormöglichkeiten nutzen, um durch Lukas Reitz (5.) und Steffen Meurer (21.) mit 2:0 in Führung zu gehen. Unsere U21 hat sich trotz des Rückstandes aber nicht hängen lassen und weiter auf ihre Chancen gelauert. Mit der Zeit kam auch unsere Zweite besser rein – der Anschlusstreffer von Marvin Wollbold (27.) fiel noch in der ersten Halbzeit. Ein Zwischenergebnis, das auch so in Ordnung ging. „Wir hatten noch weitere gute Chancen gehabt, aber Josh Blankenburg hat auf der anderen Seite auch noch einen Ball klasse gehalten“, sagte Emich.

Nach dem Seitenwechsel legte sein Team dann noch mal einen Zahn zu; der Wille, etwas Zählbares aus dem Auswärtsspiel mitzubringen, war deutlich spürbar. Aber unsere U21 musste auch etwas Geduld beweisen. In der 71. Minute zahlten sich die Mühen dann schließlich aus – Gibriel Darkaoui brachte unser Team mit seinem Tor zum 2:2 wieder zurück ins Spiel. „Nach dem 0:2-Rückstand wäre ich zu diesem Zeitpunkt auch mit einem Punkt zufrieden gewesen“, meinte Emich – seine Mannschaft legte aber noch einen drauf. Auch wenn Eisbachtal nach dem Ausgleich noch mal mehr investierte, schaffte es unser Team, durch zwei sauber herausgespielte Angriffe noch zwei Tore zu erzielen! In der 82. Minute markierte der zuvor eingewechselte Maurice Baier das Tor zum 3:2, kurz vor dem Schlusspfiff machten unsere Jungs dann endgültig den Deckel drauf, als Gibriel Darkaoui mit seinem zweiten Tor des Tages den 4:2-Endstand erzielte (88.). „Unterm Strich war der Sieg auch verdient“, freute sich Emich über den nächsten Auswärtserfolg.

Bereits am kommenden Dienstag, 13. August, geht es für unsere Zweite mit dem nächsten Oberliga-Spiel weiter. Dann steht um 19.30 Uhr das Heimspiel gegen den Liga-Favoriten Wormatia Worms an – aus Sicherheitsgründen wird die Partie in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde und nicht auf dem Kunstrasen ausgetragen (Infos folgen).