U21 startet mit Englischer Woche in die Restrunde


Die Winterpause ist nun auch für die U21 der SV Elversberg vorbei – an diesem Wochenende beginnt für die Elversberger Zweite von Trainer Marco Emich die Restrunde in der Saarlandliga. Und zum Auftakt erwartet das Team direkt eine Englische Woche.

Am Sonntag, 10. März, ist die SVE um 15.00 Uhr bei den SF Rehlingen-Fremersdorf zu Gast, am kommenden Mittwoch, 13. März, geht es um 19.00 Uhr mit dem Auswärtsspiel und der Spitzenpartie bei den Sportfreunden Köllerbach weiter. Zum Abschluss steht dann in einer Woche das erste Heimspiel 2019 an, wenn die U21 am Sonntag, 17. März, um 15.00 Uhr Borussia Neunkirchen empfängt.

A48H2423„Jungs haben super mitgezogen“

Nach der Vorbereitungszeit brennt die U21 auf den Restrunden-Auftakt. „Sowohl die Mannschaft als auch wir im Trainerteam freuen uns, dass es endlich losgeht“, sagt Trainer Emich, der insgesamt ein positives Fazit nach der Winterpause zieht. Auch wenn das Wetter nicht nur das Training erschwert hat, sondern auch einige Testspiele witterungsbedingt abgesagt werden mussten, haben „die Jungs in der Vorbereitung super mitgezogen“, sagt der Trainer: „Wir hatten zwischenzeitlich auch mal einen personellen Engpass, als der ein oder andere krank oder verletzt war, aber die Einheiten, die wir absolvieren konnten, waren wirklich gut. Auch die Leistungen in den Testspielen waren insgesamt zufriedenstellend.“ Fünf Vorbereitungsspiele hat unsere U21 absolviert – besonders positiv war dabei der 3:2-Sieg gegen das Oberliga-Team des FSV Jägersburg, bei dem auf unserer Seite eine gemischte U21/U19-Mannschaft angetreten war. Testspiel-Siege gab es außerdem gegen die zweite Mannschaft des FSV Jägersburg (6:1) und gegen die Spvgg. Einöd-Ingweiler (2:0). Im Spiel gegen den SV Merchweiler gab es ein 2:2-Unentschieden, in der Partie gegen die SG Rieschweiler eine 0:2-Niederlage.

Auftakt in Rehlingen, danach erstes Highlight in Köllerbach

Und nach der langen pflichtspielfreien Pause „kann es jetzt endlich losgehen“, sagt Emich. So groß die Vorfreude auf die Restsaison auch ist – so groß ist auch der Respekt vor dem Auftaktprogramm. „Mit Rehlingen erwartet uns direkt ein unangenehmer Gegner“, sagt Emich vor dem Spiel gegen den Tabellen-16.: „Sie spielen gegen den Abstieg und brauchen jeden Punkt. Rehlingen hat schon im Hinspiel eine sehr gute Leistung gezeigt und stark verteidigt. Wir haben uns damals schwer getan.“ Erst durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit konnte die SVE Ende August den 1:0-Heimsieg feiern. Trotzdem weiß Emich: „Wir gehen als Favorit in das Spiel. So wollen wir auch auftreten und natürlich gewinnen.“

Zumal es nur wenige Tage später direkt zum ersten Highlight der Restrunde kommt. Wenn die U21 am Mittwoch in Köllerbach antritt, erwartet sie ein Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Meisterschaft. Als Tabellenvierter gehört Köllerbach zum punktgleichen Verfolger-Trio, der Rückstand auf die SVE beträgt fünf Zähler – „die wollen uns die Punkte abnehmen, um den Abstand zu verringern, das ist klar“, sagt Emich: „Köllerbach hat grundsätzlich eine sehr erfahrene Mannschaft. In den Offensive sind sie mit Yannick Nonnweiler und Valentin Solovej brutal gut besetzt.“ Das Stürmer-Duo der Sportfreunde hat zusammen 27 Tore erzielt, und damit etwa zwei Drittel der Köllerbacher Treffer. „Wir wissen, dass es in Köllerbach richtig schwer wird“, sagt Emich, der zum Auftakt vermutlich auf den angeschlagenen Steffen Bohl verzichten muss: „Aber wir brauchen uns nicht zu verstecken. Wir haben eine gute Mannschaft zusammen und wollen das zeigen.“