U21 unterliegt, bleibt aber Erster


Im schwierigen Auswärtsspiel beim SV Mettlach konnte unsere U21 am Montagabend zwar in Führung gehen, musste am Ende aber dennoch eine 1:3-Niederlage hinnehmen. In der Saarlandliga bleibt es damit spannend, unsere Zweite von Trainer Marco Emich hat noch alles in eigener Hand!

In Mettlach startete unsere Zweite dabei gut in die Partie, hatte das Spiel und den Gegner im Griff. Folgerichtig gelang unserer U21 auch der Führungstreffer – in der 24. Minute war es Christian Frank, der den Ball zum 1:0 im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Auch nach dem Seitenwechsel blieb unser Team zunächst spielbestimmend. „Wir hatten in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit noch zwei, drei richtig gute Chancen, mit denen wir mindestens noch ein Tor hätten nachlegen müssen“, sagte Trainer Emich. Mettlach konnte aber unter anderem noch einen Ball auf der Linie klären und damit die Vorentscheidung verhindern. Und so bekam die Partie nach einer guten Stunde noch mal eine Wende.

Nach einem Standard konnte Mettlachs Xavier Novic den 1:1-Ausgleich erzielen (65.) – und mit diesem Gegentreffer kippte das Spiel zugunsten der Gastgeber. Zehn Minuten vor Schluss legte Novic sein zweites Tor zur Mettlacher 2:1-Führung nach (79.), kurz vor dem Abpfiff folgte das 3:1 durch Andre Paulus (87.). „Das konnte unsere Mannschaft leider nicht mehr aufholen“, sagte Emich, dessen Fazit nach der Auswärtsniederlage gemischt war. „Es ist keine Schande, in Mettlach zu verlieren, weil sie wirklich eine sehr gute Mannschaft haben, die auch zurecht in der Top Fünf der Tabelle steht. Trotzdem war es natürlich ärgerlich, weil wir bis zum Gegentor das Spiel im Griff hatten.“

Was den aktuellen Tabellenstand betrifft, hatte die Niederlage allerdings keine schwerwiegenden Auswirkungen. Da auch die Sportfreunde Köllerbach als erster Verfolger eine Niederlage gegen Saar 05 einstecken mussten, bleibt unsere U21 an der Tabellenspitze. Der SV Auersmacher und der SC Halberg Brebach sind allerdings durch ihre Siege noch mal herangerückt und mischen wieder ganz vorne mit. „Wir ziehen das Positive aus dem Spiel – wir haben trotz der Niederlage noch alles in der eigenen Hand. Mit zwei Siegen wären wir durch“, sagt Trainer Emich. An diesem Wochenende hat unsere U21 aufgrund des Rückzugs des SV Bübingen spielfrei und Zeit zu regenerieren. „Die Jungs müssen etwas zur Ruhe kommen, damit wir gestärkt in die letzten beiden Wochen gehen können“, sagte Emich. Zum Abschluss dieser Saarlandliga-Saison stehen dann noch das Auswärtsspiel gegen die Spvgg. Quierschied (19. Mai, 15.00 Uhr) und das Heimspiel gegen den FV Eppelborn (26. Mai, 15.00 Uhr) auf dem Plan.