In Grosbliederstroff gegen Fola Esch


Die Luxemburg-Woche geht nun mit dem nächsten Test gegen einen luxemburgischen Erstligisten weiter: Am morgigen Samstag, 25. Januar, tritt unsere Elv im heimischen Trainingszentrum in Grosbliederstroff gegen Fola Esch an. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Testspiel Fola EschAufseiten unserer Elv fehlen weiterhin neben Luca Blaß und Oliver Stang Israel Suero Fernández (Sprunggelenk), Mike Eglseder (Oberschenkel) und Nils Winter (Rückenprobleme). Bei Manuel Feil, der sich im Testspiel gegen F91 Dudelange bei einem Foul verletzt hat, wurde ein Knochenödem diagnostiziert. Demnach wird er wohl nicht zu lange pausieren müssen, fehlt aber auf jeden Fall im Test gegen Fola Esch. Darüber hinaus muss Tim Steinmetz krankheitsbedingt passen. Gaetan Krebs ist nach einer Zehenprellung wieder zurück im Team.

Der Verein CS Fola Esch ist der älteste Fußballverein Luxemburgs. In seiner Geschichte wurde Fola Esch drei Mal luxemburgischer Pokalsieger und sieben Mal luxemburgischer Meister, zuletzt in der Saison 2014/2015. In der aktuellen Saison in der BGL Ligue belegt Fola Esch den dritten Tabellenplatz, mit einem Punkt Rückstand auf den Zweiten Progrès Niederkorn und fünf Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter Titus Pétange. Gegen beide Topteams der Liga konnte Esch dabei schon mit 2:0 gewinnen, gab allerdings in Spielen gegen schlechter platzierte Mannschaften Punkte ab. Die Saison in der BGL Ligue geht für den CS Fola Esch am 23. Februar mit dem Heimspiel gegen UNA Strassen weiter. Im luxemburgischen Pokalwettbewerb schied die Mannschaft im Dezember gegen den Zweitligisten FC Mondercange aus (3:5 n.E.). Seit Sommer 2018 wird Fola Esch wieder von Jeff Strasser trainiert. Zuvor war Strasser kurzzeitig beim 1. FC Kaiserslautern als Trainer tätig, in Esch stand er aber bereits von 2010 bis 2017 an der Seitenlinie.