Klarer Sieg gegen Fola Esch


Am Samstag ist unserer Elv gegen den luxemburgischen Erstligisten CS Fola Esch ein letztlich deutlicher Sieg gelungen. Im Freundschaftsspiel, das im Trainingszentrum in Grosbliederstroff ausgetragen wurde, siegte das Team von Trainer Horst Steffen mit 5:0 (2:0).

A48H6216Personell musste unsere Mannschaft dabei nach wie vor ohne einige verletzte, angeschlagene beziehungsweise kranke Spieler auskommen. Bis auf Luca Blaß, Oliver Stang und Israel Suero Fernández sowie Mike Eglseder, Manuel Feil, Tim Steinmetz und Nils Winter bekamen allerdings alle Feldspieler Einsatzzeit. In der ersten Halbzeit kamen demnach Lehmann im Tor sowie Kohler, Oschkenat, Dragon, Gösweiner, Tekerci, Fellhauer, Mustafic, Baumgärtel, Politakis und Williams zum Einsatz. In dieser Konstellation brauchte unsere Mannschaft nicht lange, um den ersten Treffer zu erzielen. In der 4. Minute brachte Fabian Baumgärtel einen Freistoß von halbrechter Seite in den Strafraum, wo Patryk Dragon in die Luft stieg und mit dem Kopf das 1:0 erzielte. Rund eine halbe Stunde später eroberte Thomas Gösweiner in der gegnerischen Hälfte den Ball, lief in den Strafraum und konnte dort von seinem Gegenspieler nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mirza Mustafic problemlos zum 2:0 (31.). Unterm Strich war die Führung auch verdient – durch eine etwas defensivere Ausrichtung in der ersten Halbzeit kam unser Team zwar nicht zu einer großen Anzahl an Chancen, hatte aber dennoch mehr Abschlüsse als die Gäste aus Luxemburg. Esch kam im Grunde nur einmal kurz vor der Pause zum Torschuss, Frank Lehmann konnte aber mit schnellen Reflexen aus kurzer Distanz die Null festhalten.

A48H6568Nach dem Seitenwechsel wurde auf dem Platz noch mal ein bisschen rotiert – Dürholtz, Krebs, Mohr, Merk, Rehfeldt und Haupts kamen neu in die Partie. Und nach dem Wiederanpfiff dauerte es auch nicht lange, bis der eingewechselte Benno Mohr zuschlug. Robin Fellhauer schlug in der 48. Minute auf der rechten Seite den weiten Ball nach vorne, Mohr nahm die Geschwindigkeit auf und schloss kurz vorm Fünfmeterraum aus spitzem Winkel ab – das 3:0. Nur wenige Momente später lieferte Fellhauer erneut die Vorlage, eroberte den Ball im Mittelfeld und schickte direkt den flinken Mustafic, der sämtliche Luxemburger überrumpelte, den gegnerischen Keeper ausspielte und dann nur noch ins Tor einschieben musste (50.). Auch im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit behielt unsere Mannschaft das Heft in der Hand und hatte einige gute Balleroberungen und Tormöglichkeiten. Rund eine Viertelstunde vor Spielende ließ unsere Elv auch noch ein weiteres Tor folgen. Bei einem Angriff über die linke Seite durch Yannik Haupts und Lukas Kohler tankte sich schließlich Kohler bis vorne durch und schob den Ball quer vors Tor, wo Kai Merk aus kurzer Distanz für den 5:0-Endstand sorgte (76.).

Als nächstes steht für unsere Mannschaft der dritte Test in Folge gegen ein luxemburgisches Team an. Am kommenden Samstag, 01. Februar, steigt das Freundschaftsspiel gegen den Erstligisten UNA Strassen. Die Partie wird erneut in Grosbliederstroff ausgetragen und um 14.30 Uhr angepfiffen.