Mit voller Motivation in Richtung Aalen


Nach der starken Englischen Woche mit drei Siegen aus drei Spielen ist bei der SV Elversberg die Motivation jetzt besonders hoch. „Die Englische Woche hat uns etwas beflügelt und gutgetan, das haben wir auch mit in diese Woche genommen“, sagt Trainer Horst Steffen: „Wir sind gut vorbereitet und fahren motiviert und fit in Richtung Aalen.“ Dort steht nämlich an diesem Samstag, 31. Oktober, am 12. Spieltag dieser Regionalliga-Saison das Auswärtsspiel beim VfR Aalen an, die Partie beginnt um 14.00 Uhr.

A48H3376Der Gegner aus dem Osten Baden-Württembergs liegt in der Tabelle aktuell auf Rang zwölf. Nach der 1:6-Klatsche am vergangenen Wochenende gegen den FC Homburg konnte der VfR unter der Woche im Nachholspiel gegen den FC Gießen wieder knapp mit 1:0 gewinnen. SVE-Coach Steffen sieht aber nicht nur diese beiden Spiele. „Wir dürfen nicht vergessen, dass sie auch gegen Steinbach und Ulm gewonnen haben“, sagt er: „Aalen ist immer gut organisiert und hat eine gute Bereitschaft im Team. Durch das Ergebnis am Dienstag gegen Gießen haben sie auch noch mal Rückenwind bekommen und wollen sicherlich gegen uns wieder motiviert anlaufen, verteidigen und sich Chancen erspielen.“ Klar ist aber auch, dass die Elv von der Kaiserlinde an die jüngsten Liga-Ergebnisse und Leistungen anknüpfen will. Steffen: „Wir wollen in Aalen wieder unsere Stärken zeigen.“

Morgen Mittag geht es bereits los in Richtung Aalen – nicht im Kader werden dabei weiterhin Mirza Mustafic und Nico Karger sein, auch Torben Rehfeldt kann noch nicht mitwirken. Kevin Conrad, Eros Dacaj und Luca Schnellbacher sind derweil wieder voll im Mannschaftstraining. Neben den verletzungsbedingten Ausfällen wird in Aalen auch Patryk Dragon, der gegen Walldorf die fünfte Gelbe Karte kassiert hat und gesperrt ist, fehlen.