NLZ Saar: Neue Maßstäbe bei der Talentförderung


Das NLZ Saar ist vor einem Jahr eine längerfristige Kooperation mit der Kids-Check-Studie der TU Kaiserslautern und der Universität des Saarland eingegangen, die nun erste Ergebnisse liefert. Ergänzend zu den medizinischen Untersuchungen, die der Deutsche Fußball-Bund (DFB) vorgibt, wurde die Körperhaltung unserer 157 Jugendspieler vor dem Hintergrund einer zielführenden Talententwicklung sowie Gesundheitsprävention tiefgreifender untersucht.

Hierbei wurde in der Athletikhalle eine Messstation aufgebaut, mit der Haltungsschwächen wie beispielsweise Hohlkreuz oder Rundrücken der Jugendspieler festgestellt und genau dokumentiert werden können. Die erhobenen Testergebnisse wurden anschließend mit jedem Spieler besprochen. Durch den Athletiktrainer Torsten Schuh und Koordinator U12 bis U16 Daniel Kiefer wurde in Abstimmung mit den jeweiligen U-Trainern und unter Berücksichtigung des sportmotorischen Anforderungsprofils eines Jugendfußballspielers ein zusätzliches Trainingsprogramm entwickelt, welches in das reguläre Fußballtraining mit einfließt. Zusätzlich bekamen alle Spieler individuelle Trainingsprogramme, die anhand eines Übungskataloges zuhause durchgeführt werden müssen.

In der Winterpause folgt dann eine erste Überprüfung der durchgeführten Trainingsprogramme mit dem Ziel einer verbesserten Körperhaltung und aktiven Gesundheitsvorsorge.

Einen ausführlichen Bericht zur Kids-Check-Studie gibt es in der Saarbrücker Zeitung vom 16. Oktober 2020.