Saisonstart der U21 am Sonntag gegen Speyer


Die lange Pause geht auch für die U21 der SV Elversberg an diesem Wochenende zu Ende. Am Sonntag, 06. September, startet die Mannschaft von Trainer Marco Emich in die neue Saison in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Süd. Zum Auftakt empfängt die Zweite um 15.30 Uhr den FC Speyer auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde.

Allein der neue Liga-Modus mit einer zweigeteilten RPS-Oberliga sowie Meisterschafts- und Abstiegsrunde wird eine neue Erfahrung für die U21. „Wir sind gespannt, es wird mit Sicherheit eine interessante Runde“, sagt Marco Emich: „Es wird spannend zu sehen sein, wie sich unsere vielen jungen Spieler in dieser neuen Konstellation und der neuen Klasse zurecht finden.“ Übergeordnetes Ziel der Elversberger Zweiten bleibt die Weiterentwicklung der jungen Spieler, um aber den Klassenverbleib frühzeitig zu sichern, will das Team die Meisterschaftsrunde erreichen.

Ein positiver Auftakt am Sonntag gegen Speyer wäre entsprechend wichtig, Emich weiß aber um die Schwere der Auftaktaufgabe. „Speyer hat als Aufsteiger eine sehr junge Mannschaft. Der Verein profitiert auch von seiner guten Jugendarbeit, sie haben im Sommer den U19-Trainer zum Trainer der ersten Mannschaft gemacht. Die Jungs sind eingespielt und spielerisch stark. Es wird auf jeden Fall eine schwierige Aufgabe und ein ganz harter Brocken.“ Nach aktuellem Stand stehen aufseiten der Elversberger U21 fast alle Spieler zur Verfügung: Lediglich die Langzeitverletzten Marvin Wollbold und Silas Schmitt fallen gegen Speyer noch aus.