U21 empfängt Eintracht Trier zum Heimspiel


Nach dem erfolgreichen Highlight in Worms erwartet die U21 der SV Elversberg in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar nun direkt den nächsten Brocken. Am morgigen Freitag, 13. März, empfängt die Elversberger Zweite von Trainer Marco Emich den SV Eintracht Trier zum Heimspiel. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr auf dem Kunstrasen in Elversberg, die Partie findet unter Ausschluss der Zuschauer statt. Auch das Gelände rund um den Kunstrasen ist aus Sicherheitsgründen abgesichert und nicht zugänglich.

„Es wird natürlich wieder sehr schwer. Trier hat durchaus Ambitionen, hochzugehen“, sagt Emich vor der Partie gegen den Tabellenfünften, der bei einem Spiel weniger nur fünf Punkte Rückstand auf den Ligaersten TSV Schott Mainz hat. „Trier hat eine sehr gute Mannschaft mit erfahrenen Spielern. Wir müssen Fehler vermeiden, die werden von den Trierern direkt bestraft.“ Nichtsdestotrotz gibt sich die SVE kämpferisch. „Wir brauchen und werden uns nicht verstecken. Wir sind gut drauf und haben am vergangenen Wochenende in Worms gut gespielt. Jetzt wollen wir auch Trier ärgern und versuchen, etwas Zählbares aus dem Spiel mitzunehmen.“, sagt Marco Emich, der auf eine Reihe von Spielern verzichten muss. Fehlen werden neben den Langzeitverletzten Luis Kerner und Dominik Ohnholz auch Jannis Gabler und Lukas Hirsch (beide muskuläre Probleme), Jannick Geißler (Knieprobleme) sowie Marvin Wollbold (Knieverletzung, genaue Diagnose offen).