U21 empfängt Pfeddersheim an der Kaiserlinde


Nach drei Auswärtsspielen in Folge darf die U21 der SV Elversberg an diesem Wochenende endlich wieder zuhause ran. Am 5. Spieltag dieser Saison in der Oberliga Rheinland/Pfalz Saar Süd empfängt die Elversberger Zweite am Sonntag, 27. September, die TSG Pfeddersheim. Anstoß auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde ist um 15.00 Uhr.

Der Respekt vor dem Gegner ist groß, vor allem nach der „Super-Woche“, die Pfeddersheim hinter sich hat, wie U21-Trainer Marco Emich sagt: „Sie haben am Samstag in der Liga Wiesbach mit 6:2 geschlagen und unter der Woche im Verbandspokal mit 3:1 gegen den Regionalligisten Schott Mainz gewonnen. Da hat sich gezeigt, was für Potenzial in der Mannschaft steckt.“ In der Oberliga liegt Pfeddersheim mit sieben Punkten aus vier Spielen auf Platz vier und damit nur einen Punkt hinter der SVE. „Ich glaube schon, dass es sehr schwer wird. Ich habe auch keine guten Erinnerungen an das Spiel aus der letzten Saison, als wir keine Chance hatten und 0:4 verloren haben“, sagt Emich: „Das wollen wir natürlich am Sonntag besser machen und versuchen, drei Punkte zu holen, um im engen Tabellenfeld oben dabei zu bleiben. Wir gehen das Spiel positiv an, weil wir bisher wirklich zufrieden mit der Mannschaft sind.“

Fehlen wird dabei neben den Langzeitverletzten Marvin Wollbold und Silas Schmitt nach jetzigem Stand lediglich Christian Frank, der Gelb-Rot-gesperrt ist.