6:0! Unsere Elv feiert klaren Sieg gegen Balingen!


A48H4449

Am Ende war es eine klare Angelegenheit! Die Elv hat das Heimspiel am Samstag in der URSAPHARM-Arena gegen die TSG Balingen mit 6:0 (3:0) gewonnen. Die Tore vor 1.421 Zuschauern an der Kaiserlinde erzielten Manuel Feil (2), Israel Suero Fernández, Robin Fellhauer, Kevin Conrad und Maurice Neubauer. 

Im SVE-Kader gab es dabei unter der Woche weiterhin positive Entwicklungen: Eros Dacaj und Kevin Koffi konnten beide wieder trainieren und standen gegen Balingen auch wieder im Kader, beide wurden in der zweiten Halbzeit eingewechselten und konnten ein gelungenes Comeback feiern. In der StartElv nahm Trainer Horst Steffen im Vergleich zur vorangegangenen Partie beim Bahlinger SC (1:0) zwei Änderungen vor: Robin Fellhauer rückte aus dem Mittelfeld wieder auf die Rechtsverteidiger-Position, dafür nahm Gabriel Weiß zunächst auf der Bank Platz, Semih Sahin kam im Mittelfeld von Beginn an zum Einsatz. In der Offensive spielte außerdem Nico Karger anstelle von Valdrin Mustafa von Anfang an.

A48H4116Klare Führung schon zur Pause

Unsere Elv hatte sich für das Spiel viel vorgenommen, war aber auch vorm Gegner aus Baden-Württemberg gewarnt: Balingen kam mit dem 2:1-Sieg gegen den FC Homburg im Rücken nach Elversberg und hatte dadurch auch durchaus Selbstvertrauen. Das zeigte der Gegner kurz nach Anpfiff auch direkt auf dem Platz, als die Gäste unseren Keeper Frank Lehmann mit einem Distanzschuss prüften, allerdings ohne Erfolg blieben (3.). Danach übernahm aber unsere Elv die Kontrolle über das Geschehen auf dem Rasen. Nachdem Nico Karger (4.) und Israel Suero Fernández (9.) erste Tor-Annäherungen hatten, durfte unser Team nach gut zehn Minuten erstmals jubeln. Robin Fellhauer wurde im gegnerischen Strafraum gefoult und holte damit einen Elfmeter heraus, Israel Suero Fernández trat an und verwandelte sicher zum 1:0 (11.). Auch in der Folge blieb unsere Elv am Drücker, ließ aber den Balingern hin und wieder ihre Momente. Die besseren Chancen – und Tore – ereigneten sich aber auf der anderen Seite.

Nachdem Luca Schnellbacher eine Riesenchance hatte, die Gästekeeper Julian Hauser gerade noch so entschärfen konnte (17.), und einem Kopfball von Nico Karger (33.) hatte die Elv wenig später eine unglaubliche Fünffachchance, die Balingen aber immer wieder und zum Teil noch auf der Linie abwehren konnte (35.). Mittlerweile war der zweite SVE-Treffer längst überfällig – und für die Erlösung sorgte dann Manuel Feil. Unser Flügelspieler, der einen Tag zuvor noch Geburtstag hatte, zog nach Vorarbeit von Suero und Karger im TSG-Strafraum direkt und eiskalt ab und ließ dem überraschten Hauser im Kasten keine Abwehrchance mehr – das 2:0 (36.)! Und nur wenige Momente danach schlug unser Team noch mal zu: Sahin brachte einen weiten Freistoß von links vors Tor, wo Robin Fellhauer am zweiten Pfosten zur Stelle war und die Kugel ins lange Eck drückte (38.). Mit den beiden schnellen und wichtigen Treffern kurz vor der Pause hatte die Elv damit auch für eine kleine Vorentscheidung gesorgt.

A48H4268Bislang höchster Saisonsieg

Nach dem Seitenwechsel ließ die gute Laune und die Feierei an der Kaiserlinde nicht nach. Balingen hatte zwar auch in den zweiten 45 Minuten zwei gute Szenen, erst kurz nach Wiederanpfiff, als Lehmann und Neubauer zusammen gerade noch klären konnten (47.), und dann kurz vor Schluss, als Lehmann nach einem langen Balinger Ball im 1 gegen 1 der Sieger blieb und hinten die Null festhielt (89.), aber ansonsten sorgte unsere Elv für beste Laune bei bestem Herbstwetter. Nach ersten Chancen durch den eingewechselten Mustafa (49.), Karger (52.) und nach einem Freistoß von Sahin (53.) zappelte der Ball in der 56. Minute erneut im TSG-Tor! Nach einer Sahin-Ecke legte Fellhauer den Ball auf Abwehrchef Kevin Conrad ab, der aus 13 Metern zentral wuchtig und direkt draufhielt und die Kugel zum 4:0 in den Kasten feuerte.

Ziemlich genau fünf Minuten später hatte Nico Karger nach Vorarbeit von Mustafa und Suero ebenfalls eine Riesenchance, als er frei vorm Tor zum Kopfball kam, allerdings knapp verfehlte (61.). Wenig später klingelte es dann aber erneut. In der 69. Minute setzte Valdrin Mustafa mit der Hacke den durchstartenden Manuel Feil in Szene, der rechts aus spitzem Winkel abzog und seinen zweiten Treffer an diesem Nachmittag erzielte. 5:0. Und eine Viertelstunde vor Schluss setzte unser Team noch mal einen drauf – und wieder war der SVE-Treffer richtig sehenswert. Maurice Neubauer hielt in der Vorwärtsbewegung aus gut 25 Metern einfach mal drauf und donnerte den Ball mit einer perfekten Flugbahn über den Kopf von Hauser hinweg zum 6:0 in die Maschen (75.)! Ein klasse Tor zum Abschluss eines fantastischen Nachmittags. Das 6:0 war bislang der höchste Sieg unserer Elv in dieser Saison und macht Lust auf die kommende Woche.

Die bietet den SVE-Fans nämlich wieder zwei Spiele: Am Mittwoch, 13. Oktober, geht es nun zunächst um 19.00 Uhr mit dem Saarlandpokal-Spiel beim SV Saar 05 weiter. In der Regionalliga Südwest steht dann am Sonntag, 17. Oktober, um 14.00 Uhr das nächste Auswärtsspiel beim VfR Aalen an.