Duell gegen Tabellennachbarn – SVE empfängt Frankfurt


A48H5430

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge darf die SV Elversberg an diesem Wochenende wieder in der heimischen URSAPHARM-Arena antreten – und die Partie an der Kaiserlinde wird direkt zum Spitzenspiel. Am Samstag, 10. April, empfängt die Elv von Trainer Horst Steffen den Tabellennachbarn FSV Frankfurt, Spielbeginn ist wie gewohnt um 14.00 Uhr.

Der Gegner aus Frankfurt lag nach einer starken Phase im Herbst und Winter zwischenzeitlich an der Tabellenspitze der Regionalliga Südwest, musste nach der einen oder anderen Niederlage im März nun allerdings ein paar Plätze abgeben. Unter der Woche konnte der FSV sein Nachholspiel gegen Bayern Alzenau dann allerdings wieder mit 2:1 gewinnen – und somit knapp an der SVE vorbeiziehen. „Sie sind gut unterwegs und stehen eben noch vor uns, aber das wollen wir am Wochenende verändern“, sagt Horst Steffen vor der Partie gegen den Tabellenfünften, der bei einem Spiel mehr zwei Punkte Vorsprung hat. „Frankfurt spielt guten Fußball und sehr stabil, sie haben immer wieder Anspielstationen, eine gute Raumaufteilung und auch Passsicherheit erlangt, dazu haben sie eine ordentliche Verteidigung. Es wird ein Spitzenspiel – wir sind gefordert, der Partie unseren Stempel aufzudrücken und das Spiel in die Hand zu nehmen.“

Die Vorbereitung auf das Topduell lief unter der Woche positiv. „Wir hatten zuletzt ein paar Spiele, in denen ich das Gefühl hatte, dass wir schneller spielen können. Dementsprechend war das in dieser Woche auch ein Thema“, sagt Trainer Steffen: „Aber wir haben gut und intensiv gearbeitet, dementsprechend bin ich zuversichtlich, dass wir das am Samstag auch auf dem Platz sehen und ein gutes Spiel machen werden.“ Auch personell sieht es aktuell gut aus: Gegen Frankfurt gibt es keine Sperren, im SVE-Kader sind derzeit alle Spieler fit und gesund.