Englische Woche endet mit Auswärtsspiel in Walldorf


A48H7675

Nachdem die SV Elversberg in der Regionalliga Südwest das Nachholspiel gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf unter der Woche erfolgreich bestreiten konnte, geht es für das Team von Trainer Horst Steffen nun zum Abschluss der Englischen Woche an diesem Wochenende wieder in einem Auswärtsspiel um die nächsten Punkte. Am Samstag, 17. April, tritt die SVE um 14.00 Uhr beim FC-Astoria Walldorf im Dietmar-Hopp-Sportpark an.

Während Stadtallendorf als Gegner aufgrund der Tabellensituation relativ befreit aufspielen konnte, sieht die Situation bei Walldorf derzeit anders aus. Der FCA befindet sich mitten im Kampf um den Ligaverbleib, hat als Tabellen-19. vier Punkte Rückstand auf die gesicherten Ränge. „Natürlich ist der Druck bei Walldorf da, Spiele zu gewinnen und Ergebnisse zu erzielen, um die Klasse zu halten. Sie werden uns bekämpfen, entsprechend Zweikämpfe führen und auch ihre Offensivaktionen entschlossen führen“, sagt Horst Steffen, der aber auch relativiert: „Kein Gegner lässt uns frei Fußball spielen. Jeder, der auf dem Platz steht und ein Sportlerherz hat, will Spiele gewinnen, egal, in welcher Situation er steckt. So sehen wir das auch: Wir wollen jedes Spiel gewinnen.“

Der jüngste Erfolg kann dabei durchaus Auftrieb geben. „Es ist in der Tabelle jetzt alles ausgeglichen und wir wissen, woran wir sind. Wir haben uns zwei Plätze ergattert, das tut allen gut und so wollen wir fortfahren“, sagt Trainer Steffen. Dass von Walldorf am Samstag viel Gegenwehr kommen wird, hat auch das vergangene Spiel des Gegners gezeigt, in dem der FCA gegen den FC Homburg zwar mit 1:3 unterlegen war, aber eine gute Leistung gezeigt hat. „Es war ein relativ offenes, ausgeglichenes Spiel. Walldorf hatte unglaublich viele Torchancen und hat sich eine Menge erspielt“, sagt Horst Steffen: „Darauf müssen wir uns gefasst machen, eine gute Restverteidigung haben, sehr sauber kombinieren und das Spieltempo hochhalten.“ Nach aktuellem Stand kann der Coach dabei auf den vollen Kader zurückgreifen – derzeit sind alle Spieler fit, Sperren gibt es nicht.