FrauenElv mit bitterer Pleite gegen Hoffenheim


Die FrauenElv hat den angestrebten Befreiungsschlag in der 2. Bundesliga verpasst und im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim II die sechste Niederlage in Folge kassiert. Das Team von Trainer Kai Klankert musste sich am Sonntag mit 0:4 (0:3) geschlagen geben.

Die Partie begann für die SVE, die in den ersten Minuten durchaus mutig gestartet war, dennoch denkbar ungünstig. Hoffenheim ging durch einen direkt reingezirkelten Eckball von Lisann Kaut mit 1:0 in Führung (12. Minute). Danach wirkte die SVE verunsichert, Hoffenheim nutzte diese Phase eiskalt mit vorentscheidenden Treffern aus. Auch in der zweiten Hälfte war Hoffenheim tonangebend und gewann verdient.

Für die SVE, die weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz steht,  geht es am kommenden Sonntag, 12. Dezember, beim FC Bayern München II weiter.

SVE: Winckler – Proctor, Martin, Selensky (79. Olafsson), Reiter, Berwind (65. Matheis), Hager (46. Andres), Dörr, Reifenberg, Haßler (65. Festa), Blumenthal (46. Pilger).