FrauenElv unterliegt im ersten Saison-Spiel


Die Frauen der SV Elversberg haben im ersten Zweitliga-Spiel ihrer Vereinsgeschichte eine deutliche Niederlage kassiert. Der Bundesliga-Absteiger SV Meppen erwies sich am Sonntag in allen Belangen als eine Nummer zu groß für den Aufsteiger. „Meppen will direkt zurück in die 1. Liga. Diesem Anspruch sind sie gerecht geworden“, sagte SVE-Trainer Kai Klankert nach der 0:5-Niederlage im Auswärtsspiel: „Für uns geht es darum, aus dem Spiel zu lernen und uns schnell in der 2. Liga zu akklimatisieren.“

Der fehlende Liga-Rhythmus (die SVE bestritt ihr letztes reguläres Regionalliga-Spiel unter dem Dach des SV Göttelborn im vergangenen Oktober 2020) und eine gehörige Portion Respekt vor der Auftaktaufgabe waren der Elversberger Mannschaft anzusehen. Meppen nutzte dies gnadenlos aus und war von der ersten Minute an spielbestimmend. Bianca Becker (11. Minute) und Agnieszka Winczo (34.) erzielten die Treffer vor der Halbzeit. In der zweiten Hälfte wirkte die SVE stabiler, kassierte durch Sarah Schulte (54.), Lisa-Marie Weiss (78.) und Toma Ihlenburg (82.) dennoch weitere Tore. Nadine Winckler, die beste Elversbergerin, verhinderte mit einem gehaltenen Foulelfmeter eine höhere Niederlage.

Die Neuzugänge Alissa Andres und Luisa Blumenthal standen bei ihren ersten Pflichtspiel für die SVE in der Startelf, die Neuzugänge Lilli Berwind und Savina Festa wurden eingewechselt.

Die klare Niederlage zum Saison-Auftakt sollte das Team allerdings nicht aus der Fassung bringen. Der SV Meppen gehört sicherlich zu den Teams, die Erstliga-Potenzial besitzen – die richtigen Chancen werden für unsere FrauenElv noch kommen. „Wir müssen weiter an uns arbeiten und uns richtig reinkämpfen“, sagt Kai Klankert. Für ihn und sein Team geht es jetzt allerdings erstmal im DFB-Pokal weiter: Dort tritt die FrauenElv an diesem Sonntag, 22. August, beim Regionalligisten 1. FC Riegelsberg an, Spielbeginn ist um 14.00 Uhr. Das nächste Zweitliga-Spiel – und das erste Heimspiel der jungen Saison – steigt dann eine Woche später. Am Sonntag, 29. August, empfängt unser Team um 14.00 Uhr die SG Andernach in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde.

SVE: Winckler – Reiter, Theil, Dörr, Blumenthal – Andres (75. Festa), S. Wagner (65. Berwind), Martin, Hager – Pilger (46. Reifenberg), Selensky.