Letztes Saison-Spiel am Samstag in Alzenau


A48H0823

Ein letztes Mal für die Saison 2020/2021 macht sich die SV Elversberg an diesem Wochenende für einen Einsatz bereit: Zum Abschluss der Runde tritt das Team von Trainer Horst Steffen am Samstag, 12. Juni, im Auswärtsspiel beim FC Bayern Alzenau an. Die Partie in der Main-Echo-Arena wird um 14.00 Uhr angepfiffen.

Seit dem vergangenen Wochenende ist die Meisterschaftsfrage dabei geklärt – der SC Freiburg II steht als Aufsteiger in die 3. Liga fest. Dennoch fordert Trainer Steffen von seiner Mannschaft im Abschlussspiel dieser Saison noch mal den vollen Einsatz, Kampf- und Laufbereitschaft über 90 Minuten. „Wir hatten drei Tage frei, um den Kopf etwas freizubekommen und die Enttäuschung zu verarbeiten“, sagt Steffen und ergänzt mit Blick auf Samstag: „Ich will jedes Spiel erfolgreich bestreiten, da gehört auch das letzte Saisonspiel dazu. Letztendlich spielen wir Fußball, um jedes Spiel zu gewinnen. Und ich will am Wochenende sehen, dass die Jungs das genauso empfinden und so viel Herz auf den Platz bringen, dass wir Alzenau schlagen. Wir wollen Platz zwei verteidigen.“

Dass der Gegner aus Alzenau nach diesem Spiel als Tabellenvorletzter absteigen wird, steht bereits seit einigen Partien fest. Dass der FCB sich allerdings positiv aus der Regionalliga Südwest verabschieden will, davon geht Horst Steffen aus. „Auch wenn es schon ein bisschen länger zurückliegt, hat Alzenau gegen Freiburg und Offenbach gewonnen. Wenn wir nicht zu hundert Prozent da sind, dann wird uns dieser Gegner Schwierigkeiten bereiten. Alle Mannschaften, die unten stehen, haben zuletzt auch noch mal gepunktet. Und jeder, der diesen Mannschaftssport Fußball gewählt hat, will das Spiel gewinnen, wenn er auf dem Platz steht. Dementsprechend wird sich Alzenau engagieren und sich richtig reinhauen, um uns das Leben schwer zu machen. Es wird ein forderndes Spiel, ein anspruchsvolles Spiel“, sagt der Trainer, ergänzt aber: „Ich möchte mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen und will, dass es jedem einzelnen aus unserer Mannschaft genauso geht. Ich glaube, das ist Antrieb genug, um das letzte Spiel sehr ernst zu nehmen und richtig zu performen.“ Im letzten Saisonspiel werden dabei Kapitän Luca Dürholtz und Sinan Tekerci Gelb-gesperrt fehlen. Nico Karger ist bereits wieder im Aufbautraining, wird aber ebenfalls noch nicht zum Einsatz kommen. Manuel Feil, der zuletzt mit einer Augenverletzung passen musste, konnte hingegen wieder trainieren und ist für das Spiel gegen Alzenau einsatzbereit.