SVE-Frauen spielen auswärts beim VfL Wolfsburg II


Druck

Für das Frauenteam der SV Elversberg geht es an diesem Wochenende in der 2. Bundesliga auswärts weiter – und zwar gegen das Tabellenschlusslicht VfL Wolfsburg II. Trainer Kai Klankert erwartet losgelöst von der Tabellenplatzierung dennoch am Samstag, 20. November, ab 11.00 Uhr einen guten, gefestigten Gegner.

„Der VfL Wolfsburg hatte die stärksten Gegner zu Saisonbeginn und hatte sich da trotz mehrerer Niederlagen gut verkauft“, sagt Klankert: „Inzwischen ist die Mannschaft ins Rollen gekommen.“ So feierte der VfL vor zwei Wochen gegen die SG Andernach seinen ersten Saisonsieg (1:0), vor einer Woche gab es im Auswärtsspiel bei Borussia Bocholt einen Punkt (1:1). Für die SVE-Frauen gab es hingegen zuletzt vier Niederlagen in Folge – trotzdem behält das Team um Trainer Klankert einen klaren Blick. „Einem Aufsteiger kann das immer mal passieren. Das beeinflusst uns und unsere Arbeit auch nicht wirklich. Wir haben einen klaren Plan und entwickeln die Mannschaft weiter. Das wird Früchte tragen, davon sind wir fest überzeugt“, sagt Klankert, ergänzt aber auch: „Natürlich wollen wir alles tun, um uns am Samstag mit einem Sieg zurückzumelden. Wir hatten eine gute Trainingswoche und sind sehr optimistisch.“ Zumal es auch personell insgesamt etwas besser aussieht als in den vergangenen Wochen, auch wenn sich ein paar Fragen erst am Spieltag selbst klären werden. Definitiv nicht dabei sein werden Yara Volpert, die mit einem Innenbandriss im Knie bis Jahresende ausfällt, und Selina Wagner (berufsbedingt).