SVE gibt Auswärtssieg aus der Hand – 3:3 in Mainz


A48H1961

Im Regionalliga-Auswärtsspiel beim TSV Schott Mainz hat unsere Elv am Samstagmittag zwischenzeitlich bereits mit 3:1 geführt, am Ende musste sich das Team von Trainer Horst Steffen aber mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Auf dem Kunstrasen der Bezirkssportanlage Mainz teilten sich die beiden Mannschaften am Ende beim 3:3 die Punkte. 

In der Anfangsformation musste unser Coach dabei erneut auf einigen Stellen umbauen – acht Feldspieler fehlten in Mainz verletzungsbedingt; dafür feierte Luca Menke sein StartElv-Debüt und lief als Rechtsverteidiger von Beginn an auf, zudem rückten Felix Müller, Valdrin Mustafa und Semih Sahin in die Start-Aufstellung.

A48H1645Verdiente Führung zur Pause

In der neuen Formation schaffe es unsere Elv dabei, zunächst das Heft in die Hand zu nehmen. Während sich der Gastgeber aus Mainz aufs Verteidigen konzentrierte, hatte die SVE deutlich mehr Ballbesitz, suchte immer wieder die Lücken und den Weg zum Torabschluss. Und schon in der 12. Minute führte das auch zum Erfolg: Valdrin Mustafa wurde halblinks bedient, unser Stürmer behauptete den Ball, setzte sich gegen seine Gegenspieler durch und zog aus 14 Metern ins lange Eck zum 1:0 ab! Auch in der Folge blieb unsere Elv am Drücker, auch wenn der TSV beherzt verteidigte und wenige Großchancen zuließ. Die größte Möglichkeit hatte nach einer guten Viertelstunde Felix Müller, der nach einer Ecke aus der zweiten Reihe zum Abschluss kam, das Tor aber knapp verfehlte (16.). Von Mainz kam in der Zwischenzeit offensiv wenig – zumindest bis zur 27. Minute. Nach einem Einwurf kam Giorgio Del Vecchio aus der Drehung zum Abschluss und zimmerte die Kugel stark zum 1:1-Ausgleich ins linke Toreck. Ein Gegentreffer aus dem Nichts, aber unsere Elv wusste darauf die richtige Antwort: Semih Sahin tankte sich stark über den halben Platz durch und ließ sich nicht vom Ball trennen, bediente dann Manuel Feil, der wiederum am Fünfmeterraum nach links auf Valdrin Mustafa ablegte – und unser Stürmer drosch den Ball zum zweiten Mal an diesem Nachmittag ins gegnerische Tor! Die erneute Führung, 2:1 in der 29. Minute. Nach zwei weiteren Halbchancen auf beiden Seiten ging es mit der knappen, aber durchaus verdienten Führung wenig später in die Pause.

A48H1938Remis trotz 3:1-Führung

Nach dem Seitenwechsel schaffte es unsere Elv dann allerdings nicht mehr wirklich, für richtigen Druck auf den Gegner zu sorgen. In der ersten Viertelstunde wurden die Angriffe nicht konsequent und sauber genug ausgespielt, wirkliche Gefahr entstand zunächst nicht – bis nach knapp einer Stunde Manuel Feil bei einem laschen Mainzer Rückpass hellwach war, auf den Ball zustürmte und dabei von TSV-Keeper Tim Hansen im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Der Schiedsrichter gab folgerichtig Elfmeter, Valdrin Mustafa trat an und verwandelte souverän. Der dritte Treffer unseres Stürmers an diesem Nachmittag, das 3:1 für die Elv (61.). Mit diesem Treffer sollte dann eigentlich Ruhe einkehren, allerdings fightete sich Mainz zurück ins Spiel. Eine Viertelstunde vor Schluss nutzte der TSV einen SVE-Fehler in der Rückwärtsbewegung aus, startete einen Konter und vollendete ihn durch Birkan Celiks Treffer zum 3:2-Anschluss (75.). Und in der Schlussviertelstunde ließ sich unser Team dann zu sehr in die eigene Hälfte drängen. Es gab zwar noch ein paar Angriffe aufs Mainzer Tor, die allerdings nicht zum Erfolg führten. Der TSV warf hingegen noch mal alles nach vorne, fand immer wieder Anspielstationen und sorgte noch durch einige Eckbälle für Spannung in den Schlussminuten. Und als die Minuten schon heruntergezählt wurden, kam der Gastgeber dann auch tatsächlich noch zum Ausgleich. In der Nachspielzeit kam Etienne Portmann halbrechts im SVE-Strafraum zum Abschluss und schickte den Ball an Lehmann vorbei zum 3:3 in den Kasten. (90.+1). Ein spätes und dadurch bitteres Unentschieden, das nach der Druckphase des TSV aber auch nicht unverdient war.

Unsere Elv muss sich jetzt nach dem Auswärtsspiel schnell schütteln und sich für die nächste Aufgabe sammeln: Bereits am Dienstag, 28. September, geht es wieder weiter, wenn unser Team um 19.00 Uhr in der URSAPHARM-Arena den FK Pirmasens empfängt.