U17 empfängt Karlsruher SC zum Heimspiel


Nach zweiwöchiger Pause in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest geht es für die U17 der SV Elversberg an diesem Wochenende wieder mit dem Spielbetrieb weiter. Dabei empfängt das Team von Trainer Daniel Demmerle am Samstag, 30. Oktober, den Karlsruher SC in St. Ingbert, das Heimspiel wird um 13.00 Uhr angepfiffen.

Die pflichtspielfreie Zeit hat die U17 dabei genutzt, um durch Freundschaftsspiele im Lauf zu bleiben und an sich zu arbeiten. „Unseren letzten Test hatten wir vor einer Woche gegen den 1. FC Kaiserslautern und waren beim 3:3 die bessere Mannschaft. Wir brauchen uns also in dieser Klasse nicht zu verstecken“, sagt Demmerle. Das gilt auch für das Heimspiel am Samstag. Karlsruhe gehört als Tabellen-14. zur direkten Konkurrenz der U17 und hat derzeit zwei Punkte mehr auf dem Konto als die Elversberger Junioren. „Karlsruhe ist nicht zu unterschätzen. Sie haben zwar ihr letztes Spiel gegen Wiesbaden verloren (0:1), aber sie sind auch immer für Überraschungen gut. Daher sollten wir gewarnt sein und nicht völlig blind in das Spiel gehen“, sagt Demmerle: „Wir werden gut vorbereitet sein und wollen in diesem Spiel mindestens einen, lieber aber die drei Punkte mitnehmen.“ Fehlen wird im SVE-Kader dabei nach jetzigem Stand verletzungsbedingt nur Xhenis Kryeziu, alle anderen Spieler sind einsatzbereit.

U19 im Derby gegen Saarlouis/Dillingen

Für die U19 geht es in der Regionalliga Südwest an diesem Wochenende mit einem Derby weiter: Die A-Junioren treten am Sonntag, 31. Oktober, gegen die JFG Saarlouis/Dillingen an; die Partie, die auf dem Kunstrasen in Göttelborn ausgetragen wird, beginnt um 15.00 Uhr. Nachdem unsere U19 im Heimspiel gegen den Ludwigshafener SC trotz der insgesamt besseren Leistung nur ein Unentschieden erspielt hat, soll nun im Saar-Duell ein Sieg folgen. Die JFG ist derzeit in der Regionalliga Tabellenschlusslicht und konnte noch keinen Punkt einfahren, zuletzt unterlag Saarlouis/Dillingen im Derby gegen die JFG Schaumberg-Prims klar mit 1:5. Dass das Spiel aber kein Selbstläufer wird, sollte auch klar sein. Saarlouis/Dillingen hat beispielsweise auch gegen den Tabellendritten TuS Koblenz beim 2:3 an einem Punktgewinn gekratzt und wird nun auch am Sonntag sicherlich viel investieren, um den ersten Zähler in dieser Saison einzufahren.

U15 auswärts gegen Gonsenheim

In der Regionalliga Südwest ist die U15 weiterhin voll im Rennen – nach sieben Siegen in sieben Spielen teilen sich die C-Junioren von Trainer Sebastian Schummer die Tabellenspitze mit den ebenfalls verlustpunktfreien 1. FC Kaiserslautern und 1. FC Saarbrücken. Den Lauf will die U15 nun auch an diesem Wochenende fortführen, wenn das Team am Samstag, 30. Oktober, um 14.30 Uhr im Auswärtsspiel beim SV Gonsenheim antritt. Der Gastgeber liegt in der Regionalliga-Tabelle derzeit mit sieben Punkten aus sechs Spielen im Mittelfeld auf Rang zehn. Zuletzt musste Gonsenheim in der Liga zwar zwei Niederlagen in Folge gegen die TuS Koblenz (0:2) und Saarbrücken (0:4) einstecken, davor konnte das Team allerdings unter Beweis stellen, dass es auch für Überraschungen gut ist: Im Heimspiel gegen den Topclub 1. FSV Mainz 05, derzeit Tabellenfünfter, gelang Gonsenheim beim 1:1 ein Punktgewinn. Unsere U15 ist also gewarnt, im Auswärtsspiel wieder 100 Prozent zu geben, um die nächsten Punkte einzufahren.

 

Die Spiele der NLZ-Teams im Leistungsbereich:

RPS-Oberliga: SVE U21 – VfR Wormatia Worms
(So, 31.10., 15.00 Uhr, Ellenfeldstadion in Neunkirchen)

Regionalliga Südwest: JFG Saarlouis/Dillingen – SVE U19
(So, 31.10., 15.00 Uhr, Kunstrasen in Göttelborn)

Bundesliga Süd/Südwest: SVE U17 – Karlsruher SC
(Sa, 30.10., 13.00 Uhr, DJK-Sportplatz an der Oberen Rischbach in St. Ingbert)

Verbandsliga: SVE U16 spielfrei

Regionalliga Südwest: SV Gonsenheim – SVE U15
(Sa, 30.10., 14.30 Uhr, Kunstrasen in Gonsenheim)