U17 unterliegt in Freiburg


Im ersten Auswärtsspiel dieser Saison in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest musste die U17 der SV Elversberg eine Niederlage hinnehmen. In der Partie beim SC Freiburg unterlag die Truppe von Trainer Daniel Demmerle am Samstag im Möslestadion mit 0:4 (0:2), war aber trotzdem nicht chancenlos.

Dass es gegen die Jungs aus Freiburg schwierig werden würde, war klar. Dass der Gastgeber dann noch einen perfekten Start in die Partie erwischte, machte die Aufgabe nicht einfacher: Bereits in der 5. Minute ging Freiburg durch das Tor von Rico Wuttke in Führung. Nach etwas mehr als 20 Minuten erhöhten die Breisgauer dann nach einem Standard und dem Treffer von Leon Catak auf 2:0 (24.). “Freiburg ist am Samstag besser ins Spiel gekommen”, sagt U17-Trainer Demmerle, der nach dem Seitenwechsel aber auch eine Reaktion seines Teams beobachten konnte. “Wir hatten selbst einige Chancen, unter anderem einen Lattentreffer, ehe Freiburg uns noch zwei Mal ausgekontert hat”, sagt Demmerle. Die späten Treffer von Yann Sturm (71.) und Justin Obika in der Nachspielzeit (80.+2) entschieden die Partie endgültig. Doch trotz der 0:4-Niederlage bleibt unser Team fokussiert! “Wir müssen das Positive aus den 30 guten Minuten in der zweiten Halbzeit mitnehmen und für die folgenden Spiele aus unseren Fehlern lernen”, sagt Demmerle: “Jetzt liegt der Fokus auf dem nächsten Spiel am Samstag, in dem wir wieder drei Punkte holen wollen.”

Dabei bestreiten unsere B-Junioren ihr nächstes Bundesliga-Spiel wieder zuhause in St. Ingbert: Am kommenden Samstag, 28. August, ist Eintracht Frankfurt zu Gast im Saarland, die Partie beginnt um 13.00 Uhr.