U21 am Sonntag gegen die TSG Pfeddersheim


Wenn die U21 der SV Elversberg in der RPS-Oberliga Süd an diesem Sonntag, 03. Oktober, um 15.00 Uhr die TSG Pfeddersheim auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde empfängt, wird es auch „ein bisschen eine Überraschung, was auf uns zukommt“, sagt U21-Trainer Marco Emich. „Ich halte Pfeddersheim für eine sehr gute Mannschaft, die sich sicherlich auch Hoffnungen auf die ersten sechs Plätze machen kann.“ Das hat der derzeitige Tabellenvierte auch schon in einigen Spielen unter Beweis gestellt, trotzdem gab es zuletzt auch abweichende Ergebnisse.

In den vergangenen beiden Spielen kassierte Pfeddersheim beim 0:7 gegen Wormatia Worms und 1:6 gegen Arminia Ludwigshafen zwei deutliche Niederlagen, „was schon überraschend war“, sagt Emich: „Insofern muss man abwarten, was wir da am Sonntag kriegen.“ Davon abgesehen ist es grundsätzlich das Ziel der Elversberger, am Wochenende noch mal zu punkten. „Nach der unglücklichen Niederlage in Mechtersheim wollen wir noch mal drei Punkte holen“, sagt Trainer Emich: „Ich bin gespannt auf das Spiel, beide Mannschaften sind in der Regel offensiv ausgerichtet, was die Partie auch für die Zuschauer interessant macht.“ Bei der SVE werden dabei weiterhin die Langzeitverletzten Marvin Wollbold und Grischa Walzer fehlen, die Einsätze von Daniel Dahl, Johannes Marchetti und Jannis Gabler sind noch fraglich.

 

Die Spiele der NLZ-Teams im Leistungsbereich:

RPS-Oberliga: SVE U21 – TSG Pfeddersheim
(So, 03.10., 15.00 Uhr, Kunstrasen in Elversberg)

Regionalliga Südwest: JFG Schaumberg-Prims – SVE U19
(So, 03.10., 13.00 Uhr, Kunstrasen in Hasborn)

Bundesliga Süd/Südwest: SVE U17 – TSV 1860 München
(So, 03.10., 11.00 Uhr, DJK-Sportplatz an der Oberen Rischbach in St. Ingbert)

Verbandsliga: JFG Schaumberg-Prims – SVE U16
(So, 03.10., 11.00 Uhr, Kunstrasen in Primstal)

Regionalliga Südwest: SVE U15 – JFV Rhein-Hunsrück
(Sa, 02.10., 14.00 Uhr, Kunstrasen in Elversberg)