U21: Derby zum Saison-Auftakt in der Oberliga


Zum ersten Mal seit Ende Oktober 2020 steht für die U21 der SV Elversberg nun wieder ein Pflichtspiel an! An diesem Wochenende beginnt die neue Saison in der erneut zweigeteilten Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar – und die junge Mannschaft von U21-Trainer Marco Emich empfängt dabei zum Auftakt in der Süd-Staffel am Samstag, 14. August, um 15.00 Uhr den FSV Jägersburg auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde.

Das erste Ligaspiel seit Monaten, direkt ein Derby – und für Emich geht es auch noch gegen den Ex-Club, für den er in über 200 Spielen als Trainer im Einsatz war und von dem er vor vier Jahren an die Kaiserlinde gewechselt ist. Aber nicht nur bei Emich ist die Vorfreude auf diese Partie groß. „Wir freuen uns alle extrem auf dieses Spiel“, sagt der Trainer der Elversberger Zweiten. „Das Spiel gegen Jägersburg ist meines Erachtens direkt ein sehr schwieriges Spiel. Jägersburg hat eine sehr eingespielte Mannschaft, die zum großen Teil schon viele Jahre zusammenspielt. Letzte Saison hatte der FSV vor dem Abbruch eine gute Serie, und auch jetzt in der Vorbereitung haben sie gute Ergebnisse erzielt. Sie haben einige sehr erfahrene Spieler in ihren Reihen, die auch mal ein Spiel allein entscheiden können“, sagt Emich, ergänzt aber in Bezug auf sein eigenes Team, bei dem im Sommer wieder zahlreiche U19-Spieler aufgerückt sind: „Unabhängig davon wollen wir auch mit unserer jungen Mannschaft direkt gut in die Saison starten.“ Zum Auftakt muss der Coach dabei auf zwei Spieler verzichten: Jannis Gabler fehlt am Samstag mit Hüftproblemen, Silas Schmitt hat sich eine Zerrung zugezogen und kann gegen Jägersburg noch nicht mitwirken.