U21 erwartet „enges Heimspiel“ gegen FC Speyer


Nachdem die Partie der U21 der SV Elversberg in der RPS-Oberliga gegen Arminia Ludwigshafen am vergangenen Wochenende aufgrund von Corona-Fällen beim Gegner abgesagt werden musste, hatte das Team von Trainer Marco Emich etwas Zeit, um zu verschnaufen. „Wir hoffen, dass sich unsere Spieler etwas erholen und zur Ruhe kommen konnten, die ersten Wochen in der Oberliga waren schon intensiv“, sagt U21-Trainer Emich, der ein ebenso intensives Spiel nun auch wieder an diesem Wochenende erwartet: Am Sonntag, 12. September, empfängt die Elversberger Zweite um 15.30 Uhr den FC Speyer zum Heimspiel auf dem Kunstrasen in Elversberg.

Die personelle Lage hat sich trotz des freien Wochenendes kaum verbessert: Neben den Langzeitverletzten Grischa Walzer und Marvin Wollbold fehlen weiterhin Daniel Dahl, Jannis Gabler, Silas Schmitt, Nico Floegel, Moritz Doll und Luis Kerner – lediglich Johannes Marchetti ist wieder genesen und am Sonntag voraussichtlich am Start. Nichtsdestotrotz ist Emich fokussiert und positiv gestimmt. „Wir wollen uns bestmöglich vorbereiten und unser Heimspiel gewinnen“, sagt der U21-Trainer, der gegen Speyer ein ausgeglichenes Spiel erwartet: „In der vergangenen Saison konnten wir unser Spiel gegen Speyer knapp mit 2:1 gewinnen. Ein ähnlich knappes, interessantes und enges Heimspiel erwarte ich auch am Sonntag wieder.“

 

Die Spiele der NLZ-Teams im Leistungsbereich:

RPS-Oberliga: SVE U21 – FC Speyer
(So, 12.09., 15.30 Uhr, Kunstrasen in Elversberg)

Regionalliga Südwest: SVE U19 – FC Rot-Weiß Koblenz
(Sa, 11.09., 16.00 Uhr, Kunstrasen in Spiesen)

Bundesliga Süd/Südwest: SV Darmstadt 98 – SVE U17
(Sa, 11.09., 14.00 Uhr, Urberacher Waldstadion in Rödermark)

Verbandsliga: SVE U16 – FC Homburg
(So, 12.09., 10.30 Uhr, Kunstrasen in Elversberg)

Regionalliga Südwest: SVE U15 – VfR Wormatia Worms
(Sa, 11.09., 14.00 Uhr, Kunstrasen in Elversberg)