U21 mit Heimniederlage gegen Speyer


image00017

Im Heimspiel gegen den FC Speyer musste die U21 der SV Elversberg am Sonntagnachmittag in der RPS-Oberliga eine Niederlage einstecken. Die Zweite von Trainer Marco Emich unterlag auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde am Ende mit 2:3 (0:2).

„Insgesamt war die Niederlage auch verdient“, sagt Marco Emich ehrlich: „Es ist schon etwas ärgerlich, wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit verloren, weil wir zu viele Fehler gemacht und zu verhalten gespielt haben.“ Zwei individuelle Fehler waren es auch, die unsere U21 in der ersten Hälfte in Rückstand gebracht haben. Für Speyer traf dabei zwei Mal Daniel Schattner zur 2:0-Pausenführung (3./38.). „Wir hatten uns für die zweite Halbzeit dann vorgenommen, das Spiel zu drehen – haben uns dann aber einen Konter zum dritten Gegentor eingefangen“, erzählt Emich. Nach dem 3:0 für die Gäste durch Kerem Karademir (61.) kam unsere U21 durch die beiden Tore von Maurice Schnell (71.) und Alessandro Marino (87.) noch mal auf 2:3 ran. „Wir hatten auch noch ein, zwei Chancen, ein drittes Tor zu machen. Aber es hat am Ende einfach nicht gereicht“, sagt Emich: „Der Sieg für Speyer war wie gesagt verdient, trotzdem könnten wir auf die zweite Halbzeit aufbauen.“

Für die U21 geht es in der Oberliga kommenden Samstag, 18. September, wieder auswärts weiter:  Um 15.00 Uhr ist unsere Zweite dann im Derby beim SV Röchling Völklingen zu Gast.