Niederlage zum Abschluss und bittere Verletzung


Die FrauenElv hat zum Abschluss der Zweitliga-Saison eine 1:4 (0:2)-Niederlage bei Eintracht Frankfurt II kassiert.

Die SVE, die bereits als Absteiger feststand, hätte nach einer Doppelchance von Lena Reiter und Michelle Reifenberg in Führung gehen müssen, lag dann zur Pause aber bereits mit 0:2 hinten. Auch in der zweiten Halbzeit hatte die SVE eine starke Phase. Erst traf Selina Wagner den Pfosten, dann unterlief der Frankfurterin Dilara Acikgöz nach einem starken Freistoß von Lena Reiter ein Eigentor. Am Ende setzte sich Frankfurt verdient durch. Eine Minute vor dem Ende des Spiels erlitt Lilli Berwind nach einem brutalen Einsteigen ihrer Gegenspielerin, das die Schiedsrichterin nicht einmal als Foulspiel wertete, einen Wadenbeinbruch. Sie wird nun zeitnah operiert.

SVE: A. Wagner – Martin, S. Wagner, Reiter, Berwind, Hager (72. Blumenthal), Dörr, Reifenberg, Volpert, Haßler (68. Sauer), Andres.

Tore: 1:0 Hirata (24.), 2:0 Kraft (37.), 2:1 Eigentor Acikgöz (64.), 3:1 Fendrich (80.), 4:1 Fendrich (89.).