U21 dreht Rückstand zum Heimsieg


Unsere U21 war am Sonntag im Oberliga-Heimspiel erfolgreich und konnte im Kampf um den Klassenerhalt drei wichtige Zähler einfahren. Auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde dreht das Team von Trainer Marco Emich einen Rückstand gegen den TSV Emmelshausen und gewann am Ende mit 3:1 (0:1).

Ein Sieg, der auch absolut verdient war. Unsere U21 war am Sonntag das bessere Team und auch bereits in der ersten Halbzeit überlegen – „wir haben es nur verpasst, auch in Führung zu gehen“, sagte Trainer Marco Emich. Durch eine Unachtsamkeit gelang den Gästen aus Emmelshausen dann sogar die Führung, die Fabian Nass kurz vor der Pause erzielte (37.). Positiv war aber, dass sich unsere junge Mannschaft von dem Rückschlag nicht beirren ließ und nach dem Seitenwechsel direkt weiter Druck machte. Das zahlte sich schnell aus; bereits in der 48. Minute gelang der Ausgleich durch Batikan Sonsuz (48.), danach hatte die U21 einige weitere Torchancen, um das Spiel zu drehen. „Wir haben gut gespielt und gedrückt – es war nur eine Frage der Zeit, bis das Tor fällt“, sagte Emich. Unser Team musste zwar noch eine Weile geduldig bleiben, kurz vor Schluss gelang dann aber der ersehnte Führungstreffer. Nachdem Justin Pfeffler in der 84. Minute das Tor zum 2:1 für die U21 erzielte, war Yannik Haupts in der Nachspielzeit mit einem Konter erfolgreich und schoss das Tor zum 3:1-Endstand (90.+2). „Es war auf jeden Fall gut für die Moral, weil wir das Spiel gedreht haben“, sagte Emich: „Wir haben viele Chancen herausgespielt und auf jeden Fall sehr verdient gewonnen. Wir sind sehr zufrieden.“

Für die U21 geht es nun an diesem Sonntag, 10. April, mit dem zweiten Heimspiel in Folge weiter. Um 15.30 Uhr empfängt das Team dann die SG Mülheim-Kärlich.