Kinder- und Jugendschutz


Die SV Elversberg bildet im Rahmen ihrer Nachwuchsförderung eine Vielzahl an Kindern und Jugendlichen aus. Dabei steht der Verein sowohl bei der fußballerischen Entwicklung als auch der Persönlichkeitsentwicklung in einer besonderen Verantwortung, wodurch die Trainer und Betreuer sowie sämtliche Mitarbeiter im direkten Kontakt mit den Spielern und Spielerinnen stehen.

Der Anspruch, dieser Verantwortung gerecht zu werden, besteht im Nachwuchsleistungszentrum der SV Elversberg seit Beginn und wurde durch einen Präsidiumsbeschluss nochmals in einem umfassenden Verhaltenskodex definiert und beschlossen. Bei der leistungssportlichen Talentförderung entsteht dabei oftmals eine große Nähe zu den Spielerinnen und Spielern. Dieser Nähe sind jedoch klare Grenzen gesetzt. Die SV Elversberg hat nicht nur eine Verantwortung in Bezug auf die Entwicklung, sondern auch eine Verantwortung zum Schutz der Kinder und Jugendlichen. Die SVE setzt sich aktiv gegen jegliche Formen von Gewalt und Übergriffen ein, ob psychischer, physischer oder sexueller Art.

In diesem Zusammenhang hat die SVE ihr Konzept der Talentförderung im Bereich des Kinderschutzes um folgende Punkte erweitert:

  • regelmäßige präventive Schulungsmaßnahmen für Mitarbeiter und Nachwuchsspieler/innen
  • Benennung eines/einer Kinderschutzbeauftragten im Verein
  • Erstellung von Interventionsleitlinien
  • Austausch mit dem Saarländischen Fußballverband, dem Landessportverband für das Saarland und dem Kinderschutzbund in Spiesen-Elversberg

Beim Thema Gewalt und Kindesmissbrauch gilt eine Null-Toleranz-Schwelle!
Wir schauen nicht weg, sondern gehen aktiv dagegen vor!
Denn das Wohl und der Schutz der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen stehen an oberster Stelle!