2:0-Sieg im Benefizspiel gegen den FCH


Die SVE hat am Samstag ihr Freundschaftsspiel im eigenen Stadion gegen den FC Homburg mit 2:0 gewonnen. Die Tore in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde erzielten Lukas Kohler und Tjorben Uphoff.

Neben dem Sportlichen stand am Samstag dabei noch ein weiterer Aspekt im Vordergrund. Das Spiel wurde für einen guten Zweck ausgetragen – der Erlös der Partie geht an Stefan Schmidt Junior vom FC St. Arnual, dem nach einem Sportunfall den rechten Unterschenkel amputiert werden musste.

A48H4023Das Testspiel in Elversberg wurde außerdem gleichzeitig zur Saisoneröffnung an der Kaiserlinde. Vor dem Spiel wurde das neue Team vorgestellt, nach der Partie fanden sich die Spieler und das Trainerteam noch zum lockeren Meet & Greet bei den Fans im C2 ein.

Was das Freundschaftsspiel angeht, konnte sich Trainer Karsten Neitzel wieder einen großen Überblick verschaffen. Nicht dabei waren lediglich die angeschlagenen bzw. sich im Aufbautraining befindlichen Spieler Sven Sellentin, Moritz Göttel, Steffen Bohl und Aleksandar Stevanovic. Julius Perstaller, der gerade Vater von Zwillingen geworden ist, war ebenfalls nicht da. Stattdessen standen die beiden Gastspieler Benno Mohr und Marcel Schiller im Kader, die seit Mittwoch mit der Mannschaft trainieren.

In der ersten Halbzeit startete die SVE neben Frank Lehmann im Tor mit Lukas Kohler, Marco Kofler, Leandro Grech, Thomas Birk, Jan Washausen und Till Hermandung sowie Florian Bichler, Milad Salem, Gaetan Krebs und Edmond Kapllani. Von Beginn an entwickelte sich ein ansehnliches Vorbereitungsspiel, in dem beide Mannschaften ihr Potenzial zeigen. Gegner Homburg kam zwar auch zu einigen Torraumszenen, das Chancenplus lag aber bei unserer Elv. Nach knapp einer halben Stunde fiel dann auch das erste Tor zur neuen Saison im eigenen Stadion. Lukas Kohler tauchte in der 29. Minute nach einem schönen Zuspiel von Gaetan Krebs vorm Gästekeeper auf und schlenzte den Ball an diesem vorbei zum 1:0 in die Maschen. In der zweiten Halbzeit wurde noch mal ordentlich rotiert; für die zweiten 45 Minuten kamen Keeper Konstantin Fuhry, Kevin Maek, Tjorben Uphoff, Stefano Cincotta, Bryan Gaul, Benno Mohr, Kevin Koffi und Johannes Rahn zum Einsatz, Marcel Schiller und Fatih Köksal wurden im Laufe der zweiten Hälfte eingewechselt. Der FCH blieb in Halbzeit zwei meist über Standards gefährlich; die SVE legte auch aus dem Spiel heraus schöne Offensivaktionen hin und hatte mehrere Möglichkeiten zu erhöhen – unter anderem durch einen starken Fallrückzieher von Koffi, den Homburgs Keeper allerdings reaktionsschnell abfangen konnte. Stattdessen schlug für die SVE erneut ein Verteidiger zu: Nach einem Eckball von Benno Mohr befreite sich Tjorben Uphoff im gegnerischen Strafraum von seinen Gegenspielern und netzte mit dem Kopf zum 2:0-Endstand ein (67.).

Ein guter Test unserer Elv, viel Zeit zum Erholen bleibt allerdings nicht. Bereits heute geht es mit dem nächsten Vorbereitungsspiel weiter. Um 14.30 Uhr tritt die SVE auswärts gegen Fola Esch (Luxemburg) im Stade Émile Mayrisch ausgetragen.