Aufstieg! U17 feiert die Bundesliga-Rückkehr


Nach nur einem Jahr in der Regionalliga Südwest kehrt die U17 der SV Elversberg in die Bundesliga Süd/Südwest zurück! Nach dem 2:1-Heimsieg im Relegationshinspiel waren die B-Junioren von Trainer Sebastian Schummer auch im Rückspiel am Samstag beim FSV Frankfurt erfolgreich, siegten im Auswärtsspiel im Volksbank-Stadion mit 2:0 (0:0) – und feierten absolut verdient den Bundesliga-Aufstieg! Nach 2015/2016 wird die kommende Spielzeit 2017/2018 somit die zweite Bundesliga-Saison der B-Junioren in der Elversberger Vereinsgeschichte.

Nach dem verdienten Hinspielsieg hatte die junge Elv von der Kaiserlinde auch das Rückspiel in Frankfurt vor 1.025 Zuschauern im Griff. Stark angefeuert von über 200 mitgereisten Elversberger Fans zeigte sich das Team von Trainer Schummer in den Anfangsminuten gegen den FSV gefährlicher und präsenter und hatte klar mehr vom Spiel. Frankfurt brauchte einige Minuten, um ebenfalls in die Partie zu kommen – und hatte dann auch ein, zwei gute Chancen, FSV-Spieler Filip Pandza schoss den Ball aber freistehend am SVE-Tor vorbei. Insgesamt stand die Elversberger Defensive sehr sicher und stabil und ließ ansonsten keine weiteren Großchancen zu. Und im Spiel nach vorne hatten auch die Elversberger B-Junioren in der ersten Halbzeit starke Möglichkeiten zum Führungstreffer. Die größten davon hatte Nico Staub, der zwei Mal den Treffer auf dem Fuß hatte, aber knapp scheiterte. Das 0:0 zur Halbzeit ging nach dieser insgesamt recht ausgeglichenen ersten Hälfte in Ordnung.

A48H7734Well und Kerner besiegeln den Aufstieg

Nach dem Seitenwechsel kam die SVE dann wie in der ersten Hälfte sofort besser ins Spiel – und nutzte das dann direkt, um den Gastgeber in Rückstand zu bringen. Kurz vorm gegnerischen Strafraum setzte Elias Well in der 45. Minute zum Freistoß an – und verwandelte direkt ins linke Eck zur 1:0-Führung für seine Mannschaft. Die SVE beflügelt, der FSV unter Schock. Während die Frankfurter Junioren erstmal kaum ein Mittel mehr fanden, um den Ausgleich zu erzielen, erspielte sich die SVE weitere Möglichkeiten, um für die Vorentscheidung zu sorgen. Eine davon nutzte Luis Kerner in der 57. Minute. Nach einem Eckball schaffte es Frankfurt nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen – Kerner setzte sich am Fünfmeterraum durch und drückte den Ball mit dem Kopf druckvoll zum 2:0 in die Maschen. Die Entscheidung war im Grunde mit dem zweiten Treffer gefallen. Frankfurts Trainer Angelo Moro wechselte zwar noch mal frische Offensiv-Kräfte ein, die SVE spielte die restlichen Minuten aber clever runter, ließ nichts mehr anbrennen und hatte dabei sogar noch die ein oder andere Chance, das dritte Tor nachzulegen. „Insgesamt haben wir uns am Ende der beiden Spiele absolut verdient durchgesetzt und konnten uns für eine klasse Saison belohnen und die Krone aufsetzen“, sagte SVE-Trainer Schummer: „Wir sind alle super stolz auf die Leistung der Jungs, die auf den Punkt da waren und zwei top Leistungen abgerufen haben. Ein ganz wichtiger Punkt war, dass wir uns dabei als eine verschworene Einheit und echte Mannschaft präsentiert haben, in der jeder bereit war, für den anderen zu arbeiten und zu kämpfen.“

Nach nur einem Jahr in der Regionalliga steht die direkte Rückkehr in die Bundesliga somit fest – in der kommenden Saison dürfen sich die Elversberger Junioren jetzt wieder auf Topduelle gegen Vereine wie Bayern München, VfB Stuttgart, Mainz 05 oder TSG Hoffenheim freuen. „Jetzt müssen wir erstmal alles sacken lassen und das alles endgültig realisieren. Dann freuen wir uns auf eine super interessante Aufgabe in der neuen Saison“, sagt Schummer und ergänzt: „Ein Dank gilt abschließend dem Verein, vor allem in Person von Peter Eiden und Jürgen Schuh, die optimale Rahmenbedingungen in der Vorbereitung auf die Spiele geschaffen haben, sowie allen Eltern und auch der Horda Fanatica, die uns gemeinsam bei den beiden Spielen unterstützt und nach vorne getrieben haben, für eine überragende Stimmung gesorgt und uns am Ende einen klasse Empfang in Elversberg bereitet haben.“

A48H8114