Letztes Heimspiel 2017: SVE gegen VfB Stuttgart II


Letzter Auftritt in der heimischen URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde im Kalenderjahr 2017 – für die SV Elversberg wird es am morgigen Samstag, 09. Dezember, noch mal ernst, wenn es zum 23. Spieltag in der Regionalliga Südwest gegen den VfB Stuttgart II um drei Punkte geht. Der Heimspiel-Abschluss 2017 wird in Elversberg um 14.00 Uhr angepfiffen.

A48H2416Auch wenn die Stuttgarter seit sechs Spielen nicht mehr gewinnen konnten und dadurch auch in der Regionalliga-Tabelle bis auf Rang 13 abgerutscht sind, sind sich SVE-Cheftrainer Karsten Neitzel und das Elversberger Team sicher, dass es am morgigen Samstag alles andere als einfach wird. „Die letzten Spiele, die wir uns in Vorbereitung auf das Heimspiel morgen angeschaut haben, belegen, dass Stuttgart ein richtig guter Gegner ist“, sagt Trainer Neitzel: „Beim letzten Spiel des VfB gegen den SSV Ulm, das sie knapp mit 1:2 verloren haben, hätte man sich nicht wundern dürfen, wenn sie gewonnen hätten.“ Auch im Hinspiel, in dem die SVE auswärts beim 0:0 einen Punkt geholt hat, zeigte die Stuttgarter U23 eine gute Leistung. „Wir haben dort kein schlechtes Spiel gemacht, hatten aber unsere Probleme“, erinnert sich SVE-Torhüter Frank Lehmann: „Es war damals ein hart umkämpftes Spiel, und wir sind gewarnt. Wir wissen: Wenn man diese Mannschaft Fußball spielen lässt, kann man Probleme kriegen.“

„Stuttgart hat eine Mannschaft, die unglaublich ballsicher ist, ein gutes Tempo hat, die aber trotzdem verwundbar ist“, sagt Neitzel abschließend: „Und unser Ziel ist es, dass wir sie morgen genau da packen, wo sie verwundbar sind und dadurch die drei Punkte einfahren.“ Neben den Langzeitverletzten muss das Team dabei auch ohne Smail Morabit und Kevin Maek auskommen, die sich beide vor Kurzem einen Muskelfaserriss zugezogen haben.

Um gemeinsam mit den Elversberger Fans den Jahresabschluss und die „letschd Schicht“ der Mannschaft in der URSAPHARM-Arena zu feiern, veranstaltet der Verein beim morgigen Heimspiel zum zweiten Mal den Saarland-Tag bei der SVE. Stadionbesucher dürfen sich dabei auf günstigere Eintrittspreise freuen (Stehplatz-Ticket: 4 Euro; Sitzplatz-Ticket: 9 Euro). Zudem gibt es den gegrillten Lyoner von Schröder Fleischwaren sowie Karlsberg Ur-Pils (und Mineralwasser) zum Preis von 1 Euro.