SVE ist zum Hinrunden-Abschluss in Koblenz gefordert


Für die SV Elversberg steht an diesem Wochenende das letzte Hinrunden-Spiel dieser Saison in der Regionalliga Südwest an. Die Elv von Cheftrainer Karsten Neitzel ist dabei am morgigen Samstag, 11. November, im Auswärtsspiel bei der TuS Koblenz zu Gast. Der Anstoß im Stadion Oberwerth in Koblenz erfolgt um 14.00 Uhr.

Gastgeber Koblenz liegt zwar in der Regionalliga-Tabelle nur auf Rang 17, doch diese Platzierung hat für Trainer Neitzel wenig Aussagekraft. „Koblenz hat zwar eine gewisse Anzahl an Spielen verloren, aber alle mit nur einem Tor Unterschied. Bei ihren Heimspielen waren die Koblenzer ergebnismäßig mit jedem Gegner auf Augenhöhe“, sagt Neitzel. Und zu den durchweg knappen Niederlagen kommen auch Erfolge wie die Unentschieden gegen den FSV Mainz 05 II (1:1) und den 1. FC Saarbrücken (1:1) oder auch vor kurzem der 2:1-Sieg gegen den TSV Steinbach. „Wir haben definitiv Respekt vor den Koblenzern, auch wenn sie in der Tabelle dort stehen, wo niemand stehen will“, sagt Karsten Neitzel: „Sie haben eine Mannschaft, die wir zu hundert Prozent ernst nehmen, und die auch durchaus Qualität auf dem Platz hat.“ SVE-Innenverteidiger Marco Kofler ergänzt: „Koblenz wird viel mit langen Bällen spielen und robust agieren, da müssen wir dagegen halten. Aber wenn wir unsere Qualitäten ausspielen, haben wir im Auswärtsspiel gute Chancen.“

Was den verfügbaren Elversberger Kader betrifft, hat sich im Vergleich zur Vorwoche nichts geändert. Bis auf die Langzeitverletzten Aleksandar Stevanovic, Moritz Göttel, Fatih Köksal und Thomas Birk sind alle Spieler fit.