U23 mit 2:2 Unentschieden im Saarderby


Die U23 der SV 07 Elversberg musste sich in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar im Heimspiel gegen Hertha Wiesbach mit einem Unentschieden begnügen. Nach neunzig spannenden Minuten trennten sich die beiden saarländischen Kontrahenten an der Kaiserlinde mit einem 2:2 Unentschieden. Somit konnten beide Teams ihre Serie von nunmehr sechs  Spielen ohne Niederlage fortsetzen.

SVE-Trainer Peter Eiden musste wie schon letzte Woche in Ludwigshafen auf Angreifer Sebastian Piotrowski (8 Saisontreffer) verzichten, der wenige Stunden zuvor im Heimspiel der SV 07 Elversberg gegen den VFB Stuttgart II zu seinem ersten Drittligaeinsatz kam. Dafür standen mit Alexander Buch, Marcel Schug, Christian Grimm und Kevin Feiersinger gleich vier Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft in der Startformation.

Hertha Wiesbach ohne vier Stammspieler an der Kaiserlinde

Mehr Probleme hatten die Gäste aus Wiesbach, die in Elversberg aufgrund zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle stark ersatzgeschwächt antreten mussten. So fehlten Hertha-Trainer Helmut Berg Kapitän Carsten Ackermann (Kahnbeinbruch), Top-Torjäger Björn Recktenwald (Innenbandrisses), Karsten Rauber (Muskelfaserriss) und Patrick Ackermann (Kreuzbandanriss). Trotzdem kam der Aufsteiger aus der Gemeinde Eppelborn besser in die Partie und ging bereits in der 3. Minute mit 1:0 in Führung. Nach einem Foul im Strafraum an Mathias Krauß entschied der Unparteiische auf Foulelfmeter. Diesen konnte SVE-Keeper Daniel Kläs zwar parieren, aber Engin Yalcin reagierte am Schnellsten und setzte den Nachschuss in die Maschen des Elversberger Tores.

Kevin Feiersinger mit erneut zwei Treffern

Es dauerte einige Zeit, bis sich die U23 von diesem Schock erholte. Der Ausgleich entsprang allerdings eher einer Zufallsaktion. In der 31. Minute sprang Hertha-Abwehrspieler Carsten Mann der Ball im Strafraum an die Hand und der Schiedsrichter entschied erneut auf Strafstoß. Kevin Feiersinger trat an und verwandelte sicher. Kurz vor der Pause ging die Heimelf mit 2:1 in Führung: Erneut war es Feiersinger, der nach einer schönen Kombination freigespielt wurde und Wiesbach-Keeper René Paul  keine Abwehrchance ließ. Bereits in der letzten Woche beim 3:3 in Ludwigshafen glänzte der 21-Jährige  mit zwei Toren und einer Vorlage. Mit der knappen 2:1 Führung für die SVE ging es in die Halbzeitpause.

Ähnlich wie zu Spielbeginn erwischten die Gäste auch den besseren Start in die zweite Halbzeit und kamen in der 55. Minute durch Jan Stutz per direkt verwandeltem Freistoß zum Ausgleich. In der Folge reagierte die Mannschaft von Peter Eiden mit wütenden Angriffen, ohne sich aber großartige Chancen herauszuspielen. Die beste Möglichkeit war ein Weitschuss in der 70. Minute, der ans Lattenkreuz des Wiesbacher Gehäuses knallte. Auf der Gegenseite hatte die SVE Glück, dass Engin Yalcin nach einer schönen Einzelaktion aus kurzer Distanz an Daniel Kläs scheiterte.  Somit blieb es am Ende beim 2:2 Unentschieden. Die U23 der SV 07 Elversberg steht nach dem 15. Spieltag auf Rang 7 der Tabelle, Hertha Wiesbach belegt als Aufsteiger einen guten 12. Platz.

Nächsten Samstag Saarderby Borussia Neunkirchen gegen SV 07 Elversberg II

In der kommenden Woche geht es für die Mannschaft von Peter Eiden ins Neunkircher Ellenfeld zum nächsten Saarderby. Anstoß bei der Borussia, Tabellenvierter der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, ist am Samstag, den 26. Oktober um 14.30 Uhr. Wiesbach empfängt zeitgleich den Tabellenführer aus Hauenstein.