U20 verliert in Elversberg


Die Deutsche U 20 Fußball-Nationalmannschaft hat am vergangenen Mittwoch ihr Testspiel gegen Italien mit 0:1 verloren.

Vor 4528  Zuschauern im Stadion an der Kaiserlinde in Elversberg entschied ein Kopfballtor von Luca Garritano (59.) die Partie. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung unserer Mannschaft. Wir hatten die deutlich jüngere Mannschaft auf dem Platz und waren dennoch über weite Strecken besser“, so DFB-Trainer Frank Wormuth, der seine neu formierte Mannschaft mit einer recht defensiven Taktik auf dem Platz schickte. 

Dabei waren unter den ersten elf Spielern der Deutschen keine Akteure des FC Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04. Ähnlich sah das Bild bei den Italienern aus – eine neue Mannschaft, aber von den Topclubs wie AC und Inter Mailand oder Juventus Turin waren keine Spieler dabei. 

Erst nach 17 Spielminuten gab es die erste ernst zu nehmende Aktion im Strafraum der Italiener. Nach einem Freistoß von Marc Stendera (Eintracht Frankfurt) verpasste Stürmer Tim Kleindienst (Energie Cottbus) den Ball am zweiten Pfosten nur um Zentimeter. Danach waren aber die Italiener an der Reihe. Luca Grecco setzte sich auf der linken Seite gegen DFB-Außenverteidiger Tobias Pachonik durch und flankte scharf in die Mitte zu seinem Sturmpartner Jacopo Manconi. Der Angreifer von Novara Calio schoß die Kugel aus fünf Metern volley über das deutsche Tor (19.). 

In der 30. Minute hatten die Italiener durch Grecco und Manconi sogar die Doppelchance zur Führung, doch mit Marvin Schwäbe hat der deutsche Nachwuchs einen starken Mann zwischen den Pfosten, der beide Chancen vereitelte. Der 19jährige Torhüter spielt im Übrigen in der U23 der TSG Hoffenheim und trifft damit in der Regionalliga Südwest in dieser Saison auf die saarländischen Teams aus Homburg, Saarbrücken und Elversberg. 

Im zweiten Durchgang begann das DFB-Team stärker und der eingewechselte Thomas Pledl (Greuther Fürth) setzte das erste Ausrufezeichen. Aus 20 Metern hämmerte Pledl den Ball an die Querlatte des Italien-Tores (52.). Die deutsche U 20 war in der Folge am Drücker, doch die Italiener trafen das Tor. Nach einem Eckball von Luca Grecco köpfte Luca Garritano das 1:0 für die Squadra Azzurra. 

Der Rückstand warf die Wormuth-Trupp allerdings nicht aus der Bahn. Die Deutschen spielten weiter mutig nach vorne und hatten durch Kleindienst die riesen Chance zum Ausgleich. Völlig frei vor dem Italien-Tor schoss der 19-Jährige aus sieben Metern knapp drüber (61.). „Das war ärgerlich. Wir waren über weite Strecken dominierend und haben trotzdem verloren“, so Kleindienst. Die Italiener retteten den knappen Sieg mit Geschick und viel Glück über die Zeit.

Zusammenfassung des Spiels bei DFB-TV