A-Junioren-Finale: SVE unterliegt dem 1. FC Saarbrücken


U19 Finale frühe Führung für den Favorit_o

Das 0:1 aus Elversberger Sicht fiel bereits nach drei Minuten. Foto: Hasselberg

Die U19 der SV 07 Elversberg hat das Endspiel im IKK-Junioren-Saarlandpokal gegen den 1. FC Saarbrücken mit 1:5 (1:2) verloren. Die Elf von Trainer Markus Kneip hielt gegen den klassenhöheren Bundesligisten lange Zeit gut mit, musste sich am Ende aber verdient den Blau-Schwarzen geschlagen geben. Der FCS revanchierte sich mit dem Erfolg für die Finalniederlage von letztem Jahr, als man – ebenfalls als Favorit in die Partie gegangen – der SVE im Elfmeterschießen unterlegen war.

Der Bundesligist aus der Landeshauptstadt legte, noch beflügelt vom Last-Minute-Klassenerhalt von letztem Sonntag, los wie die Feuerwehr. Bereits nach elf Minuten stand es nach Treffern von Jan Reiplinger (4.) und Giovanni Runco (11.) 2:0 für den FCS. Nur mühsam konnte sich die U19 zurück in die Partie kämpfen, kam aber immerhin durch Valdrin Dakaj noch vor der Pause auf 1:2 heran (38.).

FC-Angreifer Reiplinger mit drei Toren nicht zu stoppen

U19 Finale Anschlusstreffer zum 1zu2_o

Nach dem 1:2 durch Dakaj keimte bei der SVE kurzfristig wieder Hoffnung auf. Foto: Hasselberg

Die Hoffnungen auf eine neuerliche Pokalüberraschung fanden für die SVE nach der Pause ein jähes Ende. Erst erhöhte Reiplinger in der 50. Minute auf 3:1, anschließend hatten die 07er Pech, als ein Freistoß von  Marvin Hessedenz knapp am Saarbrücker Tor vorbei segelte. Ausgerechnet auf der anderen Seite machte es Hessedenz in der 68. Minute besser, als er mit einem Eigentor den FC mit 4:1 in Führung brachte. Den Endstand stellte Reiplinger mit seinem dritten Treffer an diesem Tage sicher – eine herausragende Leistung des jungen Angreifers im Trikot der Blau-Schwarzen.

Am Ende fiel die Niederlage für die Mannschaft von Markus Kneip vielleicht um ein oder zwei Treffer zu hoch aus. Trotzdem war der Sieg des 1. FC Saarbrücken verdient und der scheidende Trainer Bernd Rohrbacher beendete sein letztes Spiel mit dem Gewinn des Double – Klassenerhalt und Pokalsieg. Doch auch die Leistung der SV 07 Elversberg kann sich sehen lassen: Rang drei in der Regionalliga Südwest und zum dritten Mal in Folge im Saarlandpokalfinale (bei zwei Siegen) zeigen, dass sich die Investition der 07er in den Jugend- und Nachwuchsbereich auszahlt.

So haben sie gespielt:

SV 07 Elversberg: Schmidt, Homberg, Hessedenz (68. Majcen), Wagner, Gherram, Koch, Dakaj (73. Hornung), Mittermüller (79. Rupp), Heinrich (46. Schön), Julier, Blaß
1.FC Saarbrücken: Wamsbach (75. M. Steiner), Erhardt (68. Tatli), Lo Scrudato, Diefenbach, Eichmann (73. Hall), Sachanenko, Reiplinger, J. Steiner (68. Grohs), Roßfeld, Bohnert (61. Schneider), Runco
Tore: 0:1 Reiplinger (4.), 0:2 Runco (11.), 1:2 Dakaj (38.), 1:3 Reiplinger (50.), 1:4 Hessedenz (68., Eigentor), 1:5 Reiplinger (69.)
Schiedsrichter: Mario Grill (St. Wendel)
Zuschauer: 500

>> Bildergalerie von Ralf Hasselberg

U19 Finale Mannschaft_o

Die erfolgreiche U19 der SV 07 Elversberg. Foto: Hasselberg