„Dem Gegner das Leben so schwer wie möglich machen“


Zweites Auswärtsspiel in Folge für die U21 der SV Elversberg in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar! Nach der 0:2-Niederlage bei der SpVgg. Wirges am vergangenen Wochenende steht an diesem Sonntag, 1. November, die Partie beim FC Karbach auf dem Programm. Anstoß auf dem Rasenplatz auf dem Quintinsberg in Karbach ist um 14.30 Uhr.

Obwohl Karbach Aufsteiger ist, steht die Mannschaft aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz und hat bei gerade mal zwei Niederlagen schon sieben Spiele in der neuen Liga gewonnen. Dementsprechend groß ist der Respekt von Elversbergs U21-Trainer Timo Wenzel: „Am Sonntag erwartet uns ein brutal schweres Auswärtsspiel. Karbach spielt einen variablen, klugen Fußball und überzeugt mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit.“

Trotzdem sieht Wenzel, der auf Michael Blum (Nasenbeinbruch) und Moritz Zimmer (Sperre nach Roter Karte im Spiel in Wirges) verzichten muss, seine Mannschaft nicht chancenlos. „Wir fahren nicht nach Karbach, um unserem Gegner die Punkte kampflos zu überlassen, sondern wollen dem FC das Leben so schwer wie möglich machen und etwas Zählbares mit nach Hause bringen.“  Dazu fordert Wenzel von seiner Mannschaft ein diszipliniertes, kämpferisch starkes Auftreten mit dem notwendigen Schuss Cleverness und Kaltschnäuzigkeit beim eigenen Torabschluss.