U17 verliert trotz Top-Leistung in München


Bei der B-Jugend des Rekordmeisters FC Bayern München machte unsere U17 eigentlich alles richtig: Die SV Elversberg schoss früh zwei Tore und überraschte das Spitzenteam von der Säbener Straße. Dann kam der Tabellenerste der Bundesliga Süd/Südwest aber wahrhaftig in Fahrt und konnte das Spiel zu seinen Gunsten zum 5:3 drehen.

Der haushohe Favorit aus München musste sich zunächst die Augen reiben – Elversberg legte von der ersten Sekunde ein sehr hohes Tempo an den Tag. Die Nachwuchs-Elv von Trainer Sascha Hildmann griff sehr früh an, übte ein hohes Pressing aus und ging nach einem Abstauber von Nicolas Waltner bereits nach drei Minuten in Führung. Waltner war es dann auch, der weitere drei Minuten später das völlig verdiente 2:0 für Elversberg nachlegte. „Für uns war das ideal und hat uns gut getan, auch wenn Bayern kurzer Zeit später mit seiner Qualität ins Rollen kam“, sagte Hildmann. Tatsächlich legte jetzt auch München wie die Feuerwehr los und schaffte in der 11. Minute durch Maximilian Franzke den 1:2-Anschlusstreffer. Zu einfach hatte es dann Manuel Wintzheimer, dessen Flachschuss SVE-Keeper Jonas da Costa nicht mehr parieren konnte. Nachdem die Heimmannschaft das Ergebnis zwischenzeitlich auf 4:2 ausbaute, gelang David Häbel noch vor der Pause der 4:3-Anschlusstreffer.

Die zweite Halbzeit war von einem beidseitigem Abtasten geprägt – unsere Nachwuchs-Elv hoffte auf wenigstens einen Punkt, den sie auch mehr als verdient gehabt hätte. Doch der Münchner Timothy Tillmann zerstörte neun Minuten vor Schluss alle Hoffnungen und stellte den 5:3-Endstand her. Alleine Tillmann war an diesem Tag einer der Spieler, die hier einfach den Unterschied ausmachte – vor seinem Treffer ließ er gleich vier Gegenspieler stehen. „Wir haben trotz allem eine super Visitenkarte abgegeben, sodass selbst der gegnerische Trainer uns ein großes Lob aussprach”, meinte Hildmann.

Mit diesen Leistungen sollten in den kommenden Spielen auch wieder mehr Punkte drin sein: Zunächst trifft unsere U17 am Mittwoch, 09. Dezember, um 19.00 Uhr im Saarlandpokal auf die JFG Saarlouis/Dillingen, ehe am kommenden Sonntag, 13. Dezember, um 11.00 Uhr das letzte Bundesliga-Heimspiel im Jahr 2015 ansteht: Gegner ist diesmal der Tabellensechste 1. FC Kaiserslautern.